Storchenhof Loburg Forum

Herzlich Willkommen im Storchenhof Loburg Forum!
Aktuelle Zeit: 23.10.2018, 07:37

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3953 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 396  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 05.12.2005, 20:51 
Offline
Forumsbeauftragte
Benutzeravatar

Registriert: 05.06.2005, 19:51
Beiträge: 3067
Wohnort: Magdeburg
Eigentlich sind ja die Kraniche schon über Loburg hinweggezogen....
Da erreichte uns in der vergangenen Woche aus dem Nachbarort Zeppernick die Nachricht, dass dort ein Kranichpaar mit einem Jungtier gesichtet wurde.
Bild
Der Kleine war offensichtlich verletzt, denn der Flügel steht vom Körper ab. Kraniche sind ausgesprochene "Familienvögel", die Alttiere waren nicht abgeflogen, weil sie ihr Junges nicht verlassen wollten. Wenn sie hier bleiben, können alle Drei nicht überleben. So muss der Mensch nun handeln, indem er dem Paar das Junge "aus dem Weg räumt". Dann fliegen die Elterntiere ab und können im nächsten Jahr wieder Nachwuchs haben. Die Einfangaktion gestaltete sich nicht einfach, aber nun ist der Jungkranich im Storchenhof in guter Obhut.
Bild
Er ist jetzt gerade mal so groß wie die Störche und sieht grau-braun aus.
Bild
Die Verletzung ist glücklicherweise keine offene Wunde, Wahrscheinlich ist der Flügel ausgekugelt. Er wird nicht wieder fliegen können Wir waren sehr gespannt wie sich unsere Kraniche "Fortuna" und "Grus Grus" (3 und 4 Jahre alt) verhalten würden.
Zu unserer Freude haben sie den Kleinen sehr schnell "adoptiert", und sind jetzt eine "Familie". Und auch die Störche im Auslauf, Romeo, Julia und Karoline haben den Neuzugang akzeptiert.
Bild

Nun können wir uns doch richtig freuen:
Der Jungkranich hat also ein schönes Zuhause, liebe "Eltern", - ob er wohl auch Paten bekommt???
Bild

_________________
Viele Grüße von
Erika

Die Eule ist Sinnbild der Weisheit, Möge sie mir bei meinen Einträgen zur Seite stehen!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ein Neuzugang!
BeitragVerfasst: 05.12.2005, 23:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 31.07.2004, 20:15
Beiträge: 285
Wohnort: Storchennest Vetschau ;-)
Erika hat geschrieben:
Nun können wir uns doch richtig freuen:
Der Jungkranich hat also ein schönes Zuhause, liebe "Eltern", - ob er wohl auch Paten bekommt???
Bild


danke für den schönen kranichbericht erika :-) freut mich, dass es für ihn so gut ausging und ich hoffe,er findet viele paten (ich kann ja leider nicht, wegen chronischen geldmangel :-()

liebe grüsse von mir, *klapper* und von

Bild

krani :-)

_________________
Bild

*klapper*und*wegflieg*[/b]
Yena olwayo ungashona. Yena engalwa useshonile.

Bild Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 21.12.2005, 21:00 
Offline
Forumsbeauftragte
Benutzeravatar

Registriert: 05.06.2005, 19:51
Beiträge: 3067
Wohnort: Magdeburg
Die Zeit, wo unsere Hühner und Gänse wegen der Vogelgrippe im Stall bleiben mussten ist nun Gott sei Dank vorbei!

Bild

Wie zu sehen ist, haben wir wieder glückliche Hühner, die vor ihrem Haus erst einmal nur noch laufen!
Bild

Der Hahn "Hugo" hat etwas Mühe, seine 9 Hennen um sich zu scharen!
Bild

Aber er wird alles in den Griff kriegen, schließlich ist er auf der Geflügelschau preisgekrönt worden! Dr. Kaatz sen. hat ihm eine "bunte" Hühnerschar verschafft: 4 Vorwerkshühner - seine eigene Rasse, dazu 1 weiße, 1 schwarze, 1 braune und 1 "gesperberte“ Henne, da muss er sich nun kümmern!!

Auch die Graugänse "Siegfried" und "Gudrun"
Bild
sind bestimmt glücklich über viel Platz - zunächst aber intensiv bei der Gefiederpflege!
Bild

Grosse Freude bei Mensch und Tier.

_________________
Viele Grüße von
Erika

Die Eule ist Sinnbild der Weisheit, Möge sie mir bei meinen Einträgen zur Seite stehen!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 21.12.2005, 22:28 
Offline

Registriert: 09.08.2005, 15:00
Beiträge: 401
Wohnort: Untergruppenbach
Danke Frau Herbst. Ich hab die Gänse in meiner Nachbarschaft auch sehr vermisst und die haben ein Geschrei gemacht, als sie endlich wieder raus durften und sind in jedes Eck ihrer großen Wiese gewatschelt. Der Gänserich Donald hat mit Geschrei seine Flügel ausgebreitet. Es war einfach nur schön. Selbst mein Papagei hat ihnen mit Gebrüll Antwort gegeben.

Ich wünsche Ihnen eine fröhliche und gesegnete Weihnacht
und einen guten Rutsch ins Jahr 2006.
Mit lieben Grüßen
Ute

_________________
die Hoffnung stirbt zuletzt


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 23.12.2005, 11:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 16.09.2004, 14:45
Beiträge: 576
Wohnort: Frankfurt am Main
Mensch Erika, da freu ich mich auch mit!
Schön, die Bilder zu sehen!
Mit weihnachtlichen Grüßen und
den besten Wünschen,
Birgit :-)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 23.12.2005, 14:35 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 16.01.2005, 13:38
Beiträge: 4610
Wohnort: Schweiz
Ach Erika, das ist schön zu sehen, dass alle wieder nach draussen können, danke für die Bilder!! :lol:

Schöne Feiertage und liebe Grüsse an alle!

_________________
Grüessli KittiBild
In memoriam
Prinzesschen, Jamiro & Eva

Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 24.12.2005, 09:36 
Offline
Forumsbeauftragte
Benutzeravatar

Registriert: 05.06.2005, 19:51
Beiträge: 3067
Wohnort: Magdeburg
Liebe Vereinsmitglieder und Freunde des Storchenhofes in Loburg!

Das Weihnachtsfest naht und auch das Jahr neigt sich dem Ende zu. Ich wünsche allen, die dem Storchenhof so treu und engagiert verbunden sind, gesunde, zufriedene und besinnliche Feiertage.
Das Jahr 2006 wird dem Storchenhof eine ganz neue Situation bringen: Als Vogelschutzwarte Storchenhof Loburg e. V. steht er nun auf eigenen Füssen, das Land zieht sich ja bekanntermaßen aus der Finanzierung zurück. Von der Ministerin war immer zu hören, dass der Storchenhof weiter bestehen soll. So haben wir die Zusicherung einer Projektförderung - näheres dazu wird unser Geschäftsführer mitteilen.

Wichtig ist, dass es weitergeht! Was mich betrifft, wird sich an meinem Engagement nichts ändern. Was in meinen Kräften steht, werde ich tun - immer dort, wo ich gefragt bin. Als Vorstandsmitglied hat man mir ja nun die Arbeit mit dem Internet übertragen, und mit Hilfe von Brit werden wir die Info-Seiten des Storchenhofes mit Aktuellem, mit aufklärenden Beiträgen über das Storchenleben und auch "alten Geschichten" füllen. In 25 Jahren hat sich da allerhand angesammelt! Ich hoffe, auf diese Weise unsere Mitglieder durch ständiges Teilhaben am Storchenhofleben erfreuen zu können, denn der Verein ist uns sehr sehr wichtig! Das Interesse an uns kann nur erhalten werden, wenn wir uns bemühen - das sehe ich so - und außerdem macht mir die Arbeit am Computer richtig Freude.

So bleibt mir zum Schluss noch zu hoffen, dass 2006 ein gutes Jahr für die Störche wird, und es auch denen gut geht, die sich für unseren Adebar, in welcher Form und an welcher Stelle auch immer, für ihn engagieren.

Es grüsst Euch ganz herzlich
Eure Erika

_________________
Viele Grüße von
Erika

Die Eule ist Sinnbild der Weisheit, Möge sie mir bei meinen Einträgen zur Seite stehen!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Aktuelles
BeitragVerfasst: 08.01.2006, 21:32 
Offline
Forumsbeauftragte
Benutzeravatar

Registriert: 05.06.2005, 19:51
Beiträge: 3067
Wohnort: Magdeburg
Aktuelles: Storchenhof 2006/1

Der 1. Pflegling im Jahr 2006 auf dem Storchenhof ist ein Weißstorch. Allerdings ist er schon zum 2. Mal in der Pflegestation aufgenommen worden, und hat deshalb auch bereits einen Namen: "Schnuckel":

Bild

Eine Geschichte hat er ebenfalls: Im Jahr 2000 schlüpfte er im Pfälzischen aus dem Ei. Seine frei fliegenden Eltern standen in einem Vogelpark unter Beobachtung, und so wurde bei der Beringung der 5 Jungstörche festgestellt, dass ein Küken unterentwickelt war. "Schnuckel", wie ihn seine Ziehmutter nannte, wurde also extra aufgepäppelt, und erhielt am 27.6.2000 einen Alu-Laschenring Ring mit der
Nr. A 277 der Vogelwarte Radolfzell. Als er flügge war, ließ man ihn frei.

Im November des Jahres 2004 wurde der Storch, der den Ring am rechten Ständer oberhalb des Intertarsalgelenkes trägt, in einer kleinen Gemeinde in der Nähe der Stadt Bernburg (Sachsen-Anhalt) gesehen. Er fiel durch sein zutrauliches Verhalten auf, greifen ließ er sich aber nicht. Da er immer wieder in der Gegend beobachtet wurde, erfuhr Naturschutzhelfer Uwe Henkel aus Bernburg davon, und ihm gelang es, die Ring.-Nr. abzulesen. Nun wurde die Vergangenheit des Storches erforscht, und es bleibt die Frage, wo war Schnuckel in den vergangenen 3 Jahren, jetzt war er ja 4 Jahre alt! Nun kümmerte sich verstärkt die Presse um ihn: Noch konnte der Storch Nahrung finden, aber jeden Tag konnte der Winter mit Eis und Schnee kommen, was dann? Schließlich gelang es doch, Schnuckel einzufangen. Er wurde zum Storchenhof gebracht und verbrachte den Winter sicher im Gehege.

Bild

Am 1. April 2005 wurde er von der damaligen Leitung des Storchenhofes mit anderen Störchen ausgewildert.

Nun haben wir ihn wieder! Am Jahresende 2005 war er in fast der gleichen Umgebung wie 2004 den Bewohnern aufgefallen, und wieder war es Herr Henkel, der seinen Ring ablesen und ihn damit identifizieren konnte. Er war zwar nicht besonders scheu, hielt sich auch in der Nähe menschlicher Behausungen auf, aber Einfangen war wieder schwierig. Diesmal brachte ihn Dr. Michael Kaatz (unser neuer Geschäftsführer), persönlich zum Storchenhof. Den Winter wird er im Gehege verbringen.

Bild

Wenn das Frühjahr kommt, wird der Storchenhof ein Problem haben: Schnuckel fliegt sehr gut - in den ersten 3 Lebensjahren war er frei - wo war er aber im Winter? In den letzten 2 Jahren war er nachweißlich kein Zugvogel, was wird er in Zukunft tun, wenn er freigelassen wird? Sollte das geschehen - mit welchen Folgen?

Wir werden zu gegebener Zeit wieder berichten, bis es Frühling wird, ist ja noch Zeit.

_________________
Viele Grüße von
Erika

Die Eule ist Sinnbild der Weisheit, Möge sie mir bei meinen Einträgen zur Seite stehen!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Mehr von Schnuckel!
BeitragVerfasst: 13.01.2006, 14:30 
Offline
Forumsbeauftragte
Benutzeravatar

Registriert: 05.06.2005, 19:51
Beiträge: 3067
Wohnort: Magdeburg
In diesen Tagen erhielt ich Post aus Rostock. Der dortige Storchbetreuer hat mir Angaben über Schnuckels "Vorleben" zukommen lassen, die ich allen Interessierten nicht vorenthalten möchte:

Unser Storch hat nämlich 2004 nicht weit von Rostock entfernt gebrütet.Der kleine Ort heisst Schlemmin, dort erschien er am 1.4.2004 (von Anwohnern erfasst). Offiziell wurde seine Ring-Nr. abgelesen am 23.4., am 29.4., am 28.5., am 15.6. und am 13.9. Irgendwann wurde der Horst, in dem Schnuckel mit Partner brütete, von 2 Altstörchen heftig attackiert: 2 Eier wurden dabei abgeworfen, aber 2 Junge wurden aufgezogen. Zu dieser Zeit war Schnuckel fast 4 Jahre, war es die erste Brut? Wir wissen es bisher nicht.

Am 22. und 27.9. wurde "sie", denn Schnuckel ist eine Störchin! in der Nähe von Grimmen wieder abgelesen. Am 8. und 9.11.04 in der Umgebung von Bernburg eingefangen und zum Storchenhof gebracht.

Nach der Auswilderung am 1.4.05 flog Schnuckel wieder nach Schlemmin. Am 9.4., und am 21.5, wurde der Ring dort abgelesen. Schnuckel war in dieser Zeit am Horst, aber ohne Partner. Am 16.4. war die Störchin in Langenhannshagen, vielleicht auf Partnersuche?

Am 30.12.05 tauchte Schnuckel wieder in der Bernburger Gegend auf - und den Winter verbringt die reiselustige Dame nun erst einmal wieder auf dem Storchenhof! Schnuckel geht es gut, sehr "verträglich" ist sie nicht! Jetzt hat sie "Zausel" als Gesellschaft, das geht bisher gut, der Jungstorch ist wohl keine ernsthafte Konkurrenz - wir werden weiter berichten, wenn es Neuigkeiten gibt.

_________________
Viele Grüße von
Erika

Die Eule ist Sinnbild der Weisheit, Möge sie mir bei meinen Einträgen zur Seite stehen!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13.01.2006, 16:34 
Offline

Registriert: 09.08.2005, 15:00
Beiträge: 401
Wohnort: Untergruppenbach
Vielen Dank Frau Herbst für die Info über "Schnuckel". Ihre Berichte über den Storchenhof verfolge ich immer mit großem Interesse und freue mich jedesmal, wenn ich lese, dass es den Störchen gut geht. In der Hoffnung, dass sich Schnuckel mit Zausel gut verträgt
viele liebe Grüße
Ute

_________________
die Hoffnung stirbt zuletzt


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3953 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 396  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de