Fragen an und über den Storchenhof

Themen über den Storchenhof in Loburg, Patenschaften usw.

Moderatoren: Administratoren, Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
Kitti
Moderator
Beiträge: 4610
Registriert: 16.01.2005, 13:38
Wohnort: Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Fragen an und über den Storchenhof

Beitrag von Kitti » 15.11.2007, 21:15

Erika hat geschrieben:Kitti ist Diplomat, irgendwie ist das doch spannend, oder??
Und wie.. total aufregend!! :lol:
Grüessli KittiBild
In memoriam
Prinzesschen, Jamiro & Eva

Bild

Ziko
Beiträge: 4
Registriert: 07.11.2007, 13:42

Re: Fragen an und über den Storchenhof

Beitrag von Ziko » 16.11.2007, 01:41

Kitti hat geschrieben:auf gutem Wege Helle.... ! :mrgreen: aber nur, weil die Experten mithelfen...!! 8++)
..... uuiiii hat da Kitti etwa doch was in petto :D


@Helle

Unser Storch hat anscheinend neue Freunde gefunden und gesellt sich öfter zu Schwäne auf einem Rapsfeld :) wobei die Schwäne eher die Vegetarier sind und Raps bevorzugen und Adebar die fetten Mäuse und Würmer, also ihm gehts im Moment richtig gut ....toi toi toi !!

Benutzeravatar
pine
Beiträge: 2050
Registriert: 15.08.2006, 09:37
Wohnort: Berlin

Re: Fragen an und über den Storchenhof

Beitrag von pine » 17.01.2008, 10:48

Ist denn dieses Jahr der Storchenhof wieder auf der Grünen Woche präsent ??
Tschöö ... die pine

Benutzeravatar
Erika
Forumsbeauftragte
Beiträge: 3067
Registriert: 05.06.2005, 19:51
Wohnort: Magdeburg

Re: Fragen an und über den Storchenhof

Beitrag von Erika » 17.01.2008, 11:09

Liebe pine,
in diesem Jahr ist der Storchenhof nicht auf der grünen Woche...

das hat verschiedene Gründe:
Es ist für uns sehr aufwendig, dort immer Leute zu finden, ehrenamtlich waren es Vereinsmitglieder, die den Stand betreuten.
Finanziell war es nicht der Erfolg, obwohl wir dort Störche hatten.
In diesem Jahr gibt es keine Möglichkeit, die Tiere dort so unterzubringen wie im Vorjahr, und so ist es für unsere Störche nicht zumutbar.
Die Grüne Woche ist zwar sehr besucht, aber es ist eben eine Leistungsschau anderer Art, wir haben es mal versucht, aber eben war es nicht ein dem Aufwand entsprechender Erfolg
Viele Grüße von
Erika

Die Eule ist Sinnbild der Weisheit, Möge sie mir bei meinen Einträgen zur Seite stehen!

Benutzeravatar
pine
Beiträge: 2050
Registriert: 15.08.2006, 09:37
Wohnort: Berlin

Re: Fragen an und über den Storchenhof

Beitrag von pine » 17.01.2008, 11:51

Danke Erika .
Das finanziell nix rüberkam , wundert mich etwas . Hätte ich doch gedacht , das die Besucher spendenfreundlicher wären.
Wir waren ja letztes Jahr das erste Mal auf der Grünen Woche und wir mussten , für uns , feststellen , die Leute sind wie wild hinter den Fresspaketen hinterher (wenn man im Wege stand , wurde man noch fast umgerannt) . Andere Hallen , zb. umweltfreundliche Heizmethoden , Biokosmetik usw waren dagegen wie leergefegt . Allerdings konnte man sich da mal etwas entspannen .
Tschöö ... die pine

Benutzeravatar
Erika
Forumsbeauftragte
Beiträge: 3067
Registriert: 05.06.2005, 19:51
Wohnort: Magdeburg

Re: Fragen an und über den Storchenhof

Beitrag von Erika » 17.01.2008, 12:01

Liebe pine,
dass nix rüberkam stimmt so nicht, aber es entsprach nicht dem Aufwand...
Da wir in diesem Jahr auf Grund der Gegebenheiten keine lebendigen Störche bieten können, wird es noch weniger einbringen...
Viele Grüße von
Erika

Die Eule ist Sinnbild der Weisheit, Möge sie mir bei meinen Einträgen zur Seite stehen!

Benutzeravatar
Helle
Administrator
Beiträge: 5528
Registriert: 27.07.2004, 18:45
Wohnort: Berlin

Re: Fragen an und über den Storchenhof

Beitrag von Helle » 17.01.2008, 19:39

ehrlich gesagt finde ich es persönlich sehr schade, dass wir dieses Jahr dort nicht präsent sind, es hat uns (rein egoistisch gedacht) sehr viel Spaß gebracht, auch wenn es sehr anstrengend war. Außerdem haben wir dich, liebe Pine, ja auch kennen gelernt :lol: Mit ein Argument für die Absage dieses Jahr war auch, dass es terminlich überhaupt nicht klappte. Viele Leute wollten partout mit den Herren Kaatz sprechen und waren enttäuscht, wenn sie mal einen Tag nicht da waren. Vielleicht klappt es ja wieder 2009.
Viele Grüße

Helle

"Irren ist menschlich"
Auch Mist kann Wachstum fördern
P. Rohner

Benutzeravatar
wutzelbutz
Beiträge: 833
Registriert: 24.08.2006, 21:30
Wohnort: Berlin-Spandau
Kontaktdaten:

Re: Fragen an und über den Storchenhof

Beitrag von wutzelbutz » 17.01.2008, 23:16

Ach ja - es war schon schön...

Bild

Bild
Viele Grüße aus Berlin-Spandau Bild

Benutzeravatar
schratine
Beiträge: 544
Registriert: 23.01.2007, 18:34
Wohnort: Teltow

Re: Fragen an und über den Storchenhof

Beitrag von schratine » 18.01.2008, 00:50

pine hat geschrieben: Das finanziell nix rüberkam , wundert mich etwas . Hätte ich doch gedacht , das die Besucher spendenfreundlicher wären.
Wir waren ja letztes Jahr das erste Mal auf der Grünen Woche und wir mussten , für uns , feststellen , die Leute sind wie wild hinter den Fresspaketen hinterher ........, Biokosmetik usw waren dagegen wie leergefegt .
Ich hatte auch gehofft, und wir hätten uns gerne beteiligt. Aber man sieht es ja immer wieder, dass die Grüne Woche überwiegend von Feinschmeckern und solchen Menschen, die es werden wollen, besucht wird. Und bei den Preisen für die Leckerli bleibt da leider nicht viel für Spenden.

Es eignen sich besser Veranstaltungen, die von Naturfreunden besucht werden.
Aber die haben natürlich oft nicht so viele Besucher, dass sich der Aufwand lohnt.

Hier ein Appell an die Berliner und Südrandberliner: Auf dem Grenzstreifen bei uns findet Anfang Mai an einem Sonntag-Nachmittag das Japanische Kirschblütenfest statt. Da kommen die ganzen Radfahrer, die Sinn für Natur und Umwelt haben. Wir haben da immer viele Interessenten für unseren Artenschutz gefunden.
Sicher würden die sich auch für Storchenbiss und dessen Bedeutung interessieren.
Wenn Euch der Gedanke gefällt, versuche ich, Weiteres zu klären.
Bild Liebe Grüße senden Schratine und Hans

Benutzeravatar
Pitti
Moderator
Beiträge: 5718
Registriert: 03.08.2004, 12:41
Wohnort: Potsdam

Re: Fragen an und über den Storchenhof

Beitrag von Pitti » 18.01.2008, 12:47

ich habe auch spannende Erinnerungen an die Grüne Woche. Ist das wirklich schon wieder ein Jahr her?
Da war der Tod von Prinzesschen noch so präsent. Viele Besucher erkundigten sich, ließen sich ihre Geschichte und unsere Begegnungen mit ihr erzählen.
Möglicherweise hat das sogar den Umsatz etwas gefördert. Wer weiß, wie es in diesem Jahr wäre. Aber es war wirklich sehr intensiv, auch der Einsatz aller. Für uns kleinen, fast eben nur ehrenamtlichen Verein war es ein riesiger organisatorischer Aufwand und trotzdem ....

Vielleicht sollten wir wirklich mal daran denken, den Storchenhof auch in Brandenburg bekannter zu machen?
Schratine, sicher werden wir mal darüber reden. Danke für den Tipp.

Antworten