Prinzeßchen - die Jahre mit ihr

Moderatoren: Administratoren, Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
Erika
Forumsbeauftragte
Beiträge: 3067
Registriert: 05.06.2005, 19:51
Wohnort: Magdeburg

Prinzeßchen, Teil 11 - das Jahr2003

Beitrag von Erika » 05.02.2007, 18:32

Prinzeßchen, Teil 11, das Jahr 2003

Am 3. Mai war im Storchenhof "Tag der offenen Tür" immer sehr beliebt, und auch diesmal gab es wirklich viel zu sehen, eine Menge Poster mit Informationen, vor allem auf dem Haupthorst wurden 3 Junge gefüttert, und das war wohl noch nicht das Ende....2 Eier lagen noch im Horst! Der Waldkauzkasten war besetzt, leider haben die tagsüber "kene Sprechstunde"! Zu berichten gab es auch, dass bei Jonas und Novi Junge im Horst waren, das Paar fütterte - und Prinzeßchen???

Sie war zu dem Zeitpunkt in Bulgarien am 15. Mai in Ostpolen.....und Bei Jonas und Novi waren 5 Junge im Horst! Wann würde Prinzeßchen ankommen, kam sie überhaupt? Ende Mai kann die Störchin keine Eier mehr legen, die Natur bildet den Eierstock zurück, die Jungen würden erst etwa Mitte September flügge sein, zu spät, findet die Natur....

Aber gewappnet wollte der Storchenhof für alle Fälle sein, Prinzeßchen würde ihren Horst und wohl auch ihren Jonas wiederhaben wollen, trotzdem! So wurden zunächst vorsorglich 3 Junge aus dem Horst genommen und im Storchenhof versorgt. Prinzeßchen war noch 400 km entfernt, aber sie machte es spannend und brauchte dafür 3 Tage!

Am 27. 5. war es dann soweit, Prinzeßchen im Anflug! Wieder hatte sich "ein großer Bahnhof" zum Empfang eingefunden, Presse, Funk und Fernsehen wollten sich nichts entgehen lassen.... gegen 15 Uhr 30 Minuten wurde sie erwartet, es "knisterte", denn niemand wußte, was sich dort oben im Horst abspielen würde! Die Jungen sollten aber keinesfalls gefährdet werden, deshalb stand die Feuerwehrleiter ausfahrbereit am "Einsatzort". Prinzeßchen war pünktlich, um 15. 38 Uhr flog sie wie immer mit Power auf IHREN Horst zu: Aber diesmal gab es heftige Gegenwehr, Jonas war zuhause und trat nicht wie im Vorjahr unschlüssig von einem Bein aufs andere und machte sich schon gar nicht davon! Sofort war auch Novi da, es wurde diesmal noch dramatischer gekämpft, die Kinder waren zu verteidigen! Zwei gegen eine??? Da könnte doch eigentlich nichts schiefgehen...

Bild

Aber irgendwann in dem Gerangel gelang es Prinzeßchen den Horst zu entern, aber sofort war die Feuerwehrleiter "vor Ort" und machte der Auseinandersetzung da oben erst einmal ein Ende. Die Jungen wurden unbeschadet heruntergeholt, aber sogleich ging der Kampf weiter.... Da wurde nun nicht mehr eingegriffen, das stärkere "Potential" würde siegen......Dann gab ein Storch schließlich auf: Zurück auf dem Horst blieben 2 Störche, die den Sieg erst einmal ausgiebig beklapperten: Jonas und Novi! Prinzeßchen war vertrieben, und zunächst wußte man nicht, wo war sie? Aber der Sender "verriet" sie natürlich, sie war noch in der Umgebung und wir hofften, dass sie sich woanders niederlassen würde, am besten noch mit einem Partner, der eine ähnliche Ankunftszeit wie sie haben würde, dann hätten Jonas und Novi Aussicht auf ein ungestörtes Familienleben....

Aber zunächst hatte der Storchenhof andere Sorgen: Unser Pärchen hatte nichts zu tun, der Fütterungstrieb würde nachlassen, und schließlich würden die beiden merken: Kinder machen eigentlich nur Arbeit.....Also wurde entschieden, die 2 Jungen wieder einzusetzen, und die Altstörche fütterten ihren Nachwuchs weiter! Prinzeßchen war ja schon mehrmals abgewiesen worden und hatte sich dann immer anderweitig mit Erfolg umgesehen, aber diesmal hatten wir die Rechnung ohne sie gemacht.....

2 Tage später, es war Feiertag, ich hatte viele Besucher, und Familie Kaatz war unterwegs, da klingelte das Handy in meiner Tasche und aufgeregte Anwohner in Loburg meldeten: Bestimmt ist Prinzeßchen wieder da, es ist ordentlich was los, am Horst!!!

Bild

Familie Kaatz kehrte sofort um, und die Feuerwehrleiter war auch schnell da, die Jungen wurden wieder heruntergeholt, aber eines starb kurze Zeit später. Das andere Junge wurde in der Tierklinik in Magdeburg am Flügel operiert: "Jonas junior" ist gesund und ein schmucker Storch geworden, fliegen geht nicht mehr, aber er hat in Bernburg im Zoo ein schönes Zuhause gefunden. 3 Junge aber sind richtige Wildstörche geworden: Staksi vom Haupthorst hat 2 großgezogen, ein Junges bekam in der Altmark neue Eltern. Und am Horst von Jonas und Novi stand wieder ein siegreich klapperndes Storchenpaar: Es waren Prinzeßchen und Jonas!!!

Unsere "Powerlady" geriet allerdings wieder negativ in die Schlagzeilen: Sie greift wehrlose Junge an, zerstört eine Familie und vertreibt rigoros ihre Rivalin, "wenig prinzeßchenhaftes Verhalten", na, dazu gäbe es ja einiges zu bemerken....

Novi hatte sie wirklich vertrieben, aber wenn man den Dingen ihren Lauf gelassen hätte, wäre keines der Jungen am Leben geblieben....

Aber wie das immer so ist: Die Wogen glätteten sich wieder, und dann stand es schwarz auf weiß: Das Traumpaar ist wieder zusammen!!!

Junge gab es nicht mehr, aber die beiden hatten sich vor ihrem Abflug ins Winterquartier wieder verabredet.....

Die Geschichte vom Jahr 2004 gibt es in ein paar Tagen!
Viele Grüße von
Erika

Die Eule ist Sinnbild der Weisheit, Möge sie mir bei meinen Einträgen zur Seite stehen!

Benutzeravatar
Pitti
Moderator
Beiträge: 5718
Registriert: 03.08.2004, 12:41
Wohnort: Potsdam

Beitrag von Pitti » 05.02.2007, 19:36

Dann beginnt die Zeit, in der ich Prinzesschen kennen lernen durfte :-)

Benutzeravatar
Kitti
Moderator
Beiträge: 4610
Registriert: 16.01.2005, 13:38
Wohnort: Schweiz
Kontaktdaten:

Beitrag von Kitti » 05.02.2007, 20:48

stimmt Pitti.. ich war auch ab 2004 dabei... :D
Grüessli KittiBild
In memoriam
Prinzesschen, Jamiro & Eva

Bild

Idefix
Beiträge: 406
Registriert: 06.07.2005, 18:06
Wohnort: Spremberg

Beitrag von Idefix » 06.02.2007, 10:26

Puh, ein Krimi ist nicht spannender :lol: Ich habe Prinzesschen auch erst im darauffolgenden Jahr kennengelernt. Um so interessanter ist es, jetzt nachzulesen, was sie bis dahin so angestellt hat :lol: Danke Erika, Du machst das wunderbar! :wink:

Benutzeravatar
Erika
Forumsbeauftragte
Beiträge: 3067
Registriert: 05.06.2005, 19:51
Wohnort: Magdeburg

Beitrag von Erika » 06.02.2007, 10:40

Ja, Prinzeßchens Leben war spannend bis zum Ende...

3 Berichte gibt es noch, obwohl ihr die Ereignisse nun sicher kennt, hoffe ich, dass ich trotzdem die Spannung vermitteln kann....

2007 geht ein als das Jahr ohne Prinzeßchen....
Viele Grüße von
Erika

Die Eule ist Sinnbild der Weisheit, Möge sie mir bei meinen Einträgen zur Seite stehen!

Benutzeravatar
Sabine
Forum Techniker/in
Beiträge: 285
Registriert: 19.08.2004, 11:10
Wohnort: Hildesheim

Herzlichen Dank!

Beitrag von Sabine » 08.02.2007, 10:20

Herzlichen Dank liebe Erika,

das ich den 12 Teil von Prinzesschen schon gestern Abend auf der "World of Animals" lesen durfte. Habe mich sehr gefreut.
Hier der Link dazu:

Teil 12

P.S. Bevor es wieder Spekulationen gibt, dies hat Sabine geschrieben, als Sabine!
Viele Grüße von

Sabine

---------------------------------------------------
Tiere entäuschen nie, Menschen fast immer!

Benutzeravatar
Erika
Forumsbeauftragte
Beiträge: 3067
Registriert: 05.06.2005, 19:51
Wohnort: Magdeburg

Prinzeßchen, Teil 12 das Jahr 2004

Beitrag von Erika » 08.02.2007, 12:02

Prinzeßchen, Teil 12, das Jahr 2004

Unsere "Westzieher" Jonas (am 12.3.), Staksi (am 14.3.) und Novi (am 21.3.) waren in Loburg eingetroffen, und auch Lucy] war am 1.4. zu Staksi zurückgekehrt, bei unseren beiden Pärchen war also alles in Ordnung.

Am 19. April gab es ein besonderes Ereignis in Loburg: Die Vorstellung der Prinzeßchen-Briefmarke, auf die Dr. Kaatz sen. mit Recht stolz sein konnte: Sie zeigt Prinzeßchen fliegend und am Rand steht "Weißstörchin Prinzeßchen", das gab es noch nie, dass einem Tier sein Name zugeordnet wird! Die Staatssekretärin im Finanzamt stellte die Briefmarke persönlich vor, eine Auflage von 26,5 Millionen....

Bild

Unser Prinzeßchen ahnte davon nichts, sie war zu dieser Zeit in Israel, die Reise würde wohl noch ein wenig dauern! Bei diesem Ereignis mußten wir jedenfalls auf die Anwesenheit ihrer Hoheit verzichten.

Bei Jonas und Novi war vor ihrer Ankunft eine Horstkamera installiert worden, so dass man sehen konnte, wann die beiden wieviel Eier im Nest hatten. Jonas und Novi ahnten zwar wieder nicht, was ihnen da blühen konnte, schließlich war Prinzeßchen unterwegs zum Horst und es ging um Eier oder Junge, die keinem Kampfgetümmel ausgesetzt werden sollten. Sehr erfreulich war, dass bald 5 Eier im Horst lagen, beide brüteten, aber Prinzeßchens Ankunft war für den 25.4. vorausgesagt, so war dann auch der Plan fertig: Die Gans Gudrun war ausersehen, statt auf den eigenen Eiern nun auf den Storcheneiern zu sitzen. Damit Jonas und Novi weiterbrüteten, bekamen sie unbefruchtete Gänseeier untergeschoben.

So konnte man nun fast beruhigt Prinzeßchens Ankunft entgegensehen. Unsere Vögel hatten wohl nichts bemerkt vom Eiertausch: Ganter Siegfried achtete weiterhin streng darauf, dass Gudrun ihr Badevergnügen nicht zu lange ausdehnte und sich bald wieder auf die Storcheneier setzte. Was würde er wohl sagen, wenn er die Storchenkinder zu Gesicht bekam? Soweit durfte es aber gar nicht kommen, denn Gudrun würde sofort mit den Kindern losmarschieren wollen, und möglichst in den Teich!
Unsere Nesthocker würden da zwar nicht mitmachen, aber wenn die Jungen geschlüpft waren, mußten sie sofort unter die Wärmelampe, ständig stand also Gudrun unter Beobachtung, es war wieder einmal total stressig auf dem Storchenhof.....

Dann kam der Tag der Ankunft: Wie üblich großer Bahnhof zum Empfang, aber Prinzeßchen kam nicht wie üblich zur "Kaffeezeit", was war denn los? Irgendwo nicht weit weg war sie, aber vergeblich schauten alle in den Himmel, und schließlich zerstreute sich die Menge unter dem Nest. Prinzeßchen saß sicher auf einem Baum zum Schlafen! Aber dann um 20.30 Uhr die Meldung: Sie ist da, und will auf ihren Horst!!!

Prinzeßchen hatte eine ungünstige Zeit zur Eroberung gewählt, denn Jonas und Novi waren zu dieser Zeit beide am Horst!
Außerdem hatte Jonas wohl nun endgültig die Nase voll von den jährlichen Vertreibungen, Prinzeßchen versuchte es zwar mehrmals auf dem Horst zu landen, aber diesmal bekam sie keinen Fuß hinein...

So sah man am anderen Morgen ein etwas kampfesmüdes Prinzeßchen auf einem Dach in der Nähe stehen. Aber das ständige Geklapper von Jonas und Novi sagte ihr wohl, dass es keinen Zweck haben würde, da wieder Attacke zu fliegen....

Allerdings liebte sie anscheinend Loburg, wollte auch bleiben und versuchte es nun an allen Horststandorten, wo sie bereits gebrütet hatte, die Paare auseinanderzudividieren, aber überall "hieß" das Geklapper wohl: Bei uns nicht!! Es ist sicher in keinem Jahr soviel geklappert worden, denn wo immer Prinzeßchen erschien, gab es "Alarm“. das hat sie dann schließlich aus Loburg vertrieben, es war aber bereits Ende Mai geworden!

Wo hatte sie sich aber niedergelassen? Die Meldung kam aus der etwa 4 km entfernten Gemeinde Rosian: Dort hatte ein Storch nach vielen Jahren in der Ortsmitte auf einem E-Mast den Nestbau versucht, und der Storchenhof hatte geholfen mit einer Horstunterlage, den angefangenen Bau sicher oberhalb der Leitung zu etablieren. Und dann hatte der Storch eine Partnerin, eine mit Sender auf dem Rücken!!!

Prinzesschen hatte eine neue Heimat gefunden und einen neuen Partner, na, hoffentlich einen Ostzieher, sonst verlagerte sich das "Problem" von Loburg nach Rosian! Die Einwohner waren aus dem Häuschen, veranstalteten ein Fest und der Storch wurde getauft: „Ritter Robian“, und die beiden lebten dort glücklich bis zum Abflug ins Winterquartier...

Bild

Als es klar war, dass Prinzeßchen in Loburg nicht zum Zuge kommen würde, vor allem nicht bei Jonas und Novi, wurden den beiden 3 der eigenen Eier zurückgegeben, denn 2 Jungen waren bereits bei der Gans geschlüpft, und wurden nun zunächst im Storchenhof betreut. Unser Pärchen aber erlebte den Schlupf seiner 3 Jungen und hat sie liebevoll großgezogen!

Doch noch ein "happy end", und die spannende Frage: Wo wird Prinzeßchen im Jahr 2005 anlanden???
Des Rätsels Lösung gibt es in ein paar Tagen.....
Viele Grüße von
Erika

Die Eule ist Sinnbild der Weisheit, Möge sie mir bei meinen Einträgen zur Seite stehen!

Benutzeravatar
Erika
Forumsbeauftragte
Beiträge: 3067
Registriert: 05.06.2005, 19:51
Wohnort: Magdeburg

Prinzeßchen Teil 13 das Jahr 2005

Beitrag von Erika » 10.02.2007, 15:29

Prinzeßchen Teil 13 das Jahr 2005

Der Frühling tat sich etwas schwer, aber als Prinzeßchen erwartet wurde, und zwar am 25. April, war das Wetter angenehm.

Um 13.51 Uhr war es dann soweit, Prinzeßchen flog den Horst an und setzte sich erst einmal. Auch ein Empfangskomitee war unter dem Horst versammelt und fotografierte eifrig. Prinzeßchen wurde langsam unruhig.....wo war Robian???

Bild

Die Versammlung unter dem Horst wußte es: Robian war noch nicht da, würde er überhaupt kommen? Diese Erfahrung hatte Prinzeßchen noch gar nicht gemacht: Die 1. am Horst und zum Warten verurteilt! Lange hat sie sich das nicht mitangesehen....

Sie flog viel herum,

Bild

und 3 Tage später meldeten die Rosianer: Sie hat die Nacht nicht auf dem Horst verbracht, auch heute ist sie nicht gesehen worden, ist sie nun weg??

Viel Hoffnung auf Rückkehr konnte man den Rosianern nicht machen.... aber irgendwo in der Nähe mußte sie doch sein! Michael ging mit der Antenne auf die Suche und die Signale kamen vom Jungendbauernhof in Deetz, nur wenige Kilometer entfernt.

Dort gab es einen stattlichen Horst und einen im wahrsten Sinne des Wortes alleinstehenden Storch, der sich natürlich sehr freute.

Bild

Bei uns war die Freude nicht ganz so groß, es bestand ja die Möglichkeit, dass da auch noch eine "Gattin" unterwegs war, dann bekam Prinzeßchen wieder einen Kampf, nun darin war sie ja erprobt! Aber die Befürchtungen waren unbegründet, die beiden konnten das Eheleben ungestört genießen.

In Deetz hatte man sich zwar gefreut, dass der Storch eine Störchin hatte, aber der Horst steht etwas entfernt und ist sehr hoch. So wurde zunächst gar nicht bemerkt, dass es nicht irgendeine Störchin war, sondern eine Senderträgerin, nämlich Prinzeßchen!

Aber nun wurde es betriebsam: Der MDR reiste an , und der Storch mußte getauft werden. Er erhielt den Namen "Prinz Erik", selbstverständlich mußte ein Adelstitel her!

Die Deetzer entpuppten sich überhaupt als sehr geschäftstüchtig. Reisebusse kamen und besonders die Dresdener kamen, zuerst auf den Storchenhof und dann zu Prinzeßchen!. Besonders als man dann 2 Kinder sah, und auch noch Nr.3 adoptiert worden war, war die Bewunderung groß!

Bild

Bild

Die größte Bewunderung erntete das Paar allerdings beim Vereinstreffen. Die Autoschlange bewegte sich in Richtung Deetz, und auf dem Hof des Jugendbauernhofes versammelten sich ca. 30 Vereinsmitglieder und vertrieben sich die Zeit zunächst bei Kaffee und Kuchen oder Eis. Auf dem Horst stand Prinz Erik und die Hälse der 3 Jungen reckten sich immer mehr und es wurde auch geklappert. Prinz Erik hatte aber kein Futter mehr, und schaute in die Richtung aus der er seine Gattin erwartete. Nach 2 Stunden wurde sie zur Ablösung erwartet, aber "Ihre Hoheit" ließ uns fast 3 Stunden warten!! Wir waren schon unruhig, aber Prinz Erik war wohl "stocksauer": Prinzeßchen flog auf den Horst, kein Begrüßungsklappern! Er kippte sich regelrecht vom Horst und überließ Prinzeßchen die hungrigen Kinder! Unsere gute Mutter aber fütterte sogleich, was für ein Bild!!! Die Fotoapparate waren in Aktion, Prinzeßchen war das wohl egal, sie schaute auf ihre Kinder und die waren satt und zufrieden....
Irgendwann sind alle davongeflogen, zuerst die Kinder, und dann haben sich Prinzeßchen und Prinz Erik getrennt und für 2006 wieder am Horst verabredet....

Bild

Zu der Zeit ahnte niemand, dass sie das letzte Jahr ein Paar sein würden….
Viele Grüße von
Erika

Die Eule ist Sinnbild der Weisheit, Möge sie mir bei meinen Einträgen zur Seite stehen!

wusel
Beiträge: 925
Registriert: 29.06.2006, 21:59

Beitrag von wusel » 10.02.2007, 16:30

Liebe Erika,
für diesen wieder sehr bewegender Bericht über die Jahre mit Prinzesschen
möchte ich Dir ganz besonders herzlich danken.

Ab 2000 hatte ich auf der Webseite der Naturdetektive die Flüge der Senderstörche regelmäßig und mit viel Anteilnahme verfolgt.
Durch Deine warmherzigen und genau geschriebenen Berichte hast du mir viele Informationen gegeben, die ich noch nicht kannte
und mir Prinzesschen noch einmal ganz besonders nahe gebracht.

Nochmals ganz ganz herzlichen Dank
und liebe Grüße von
Doris

Benutzeravatar
fronicat
Beiträge: 1737
Registriert: 10.07.2006, 12:05
Wohnort: Troisdorf
Kontaktdaten:

Beitrag von fronicat » 10.02.2007, 16:42

Auch ich freue mich die Prinzesschen Geschichte weiterlesen zu können und die Bilder zu schauen.
Dafür danke ich Dir,liebe Erika :)
Bild
Bild

Antworten