Presse- und Fernsehberichte über Prinzesschen & Co.

Moderatoren: Administratoren, Moderatoren

Benutzeravatar
Pitti
Moderator
Beiträge: 5718
Registriert: 03.08.2004, 12:41
Wohnort: Potsdam

Beitrag von Pitti » 24.07.2006, 19:40

Leider nicht soo aktuell, aber immerhin:

Volksstimme
17.07.2006
Dreharbeiten für Prinzeßchen-Reihe des MDR
Teams aus Loburg und Deetz ruderten gegeneinander
Von Manuela Langner


Bild
+ Prinzeßchen und ihr Prinz Erik auf dem Weg zur Startlinie, davor rudern Michael Kaatz und Hubertus von Kahlen in ihrer "Nautilus III". Im Hintergrund das Boot der Feuerwehr – zur Sicherheit. Foto: M. Langner


Deetz. Das fing ja gut an : Kaum hatten sich Dr. Michael Kaatz, Leiter des Loburger Storchenhofes, und Prinzeßchen-Fan Hubertus von Kahlen aus Wiesbaden in ihrem Boot " Nautilus III " in Startposition gebracht, machte das erste Paddel schlapp. Eine Reparatur war notwendig.

Zu den Dreharbeiten des Dresdner Filmteams um Antje Schneider waren am Sonnabendvormittag gleich vier Boote auf dem Deetzer Teich zu Wasser gelassen worden.

Als erste hatten die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Deetz in ihrem großen Schlauchboot abgelegt. Sie sorgten für die Sicherheit auf dem Wasser.

Für Deetz gingen Prinzeßchen und ihr Prinz Erik ins Rennen. Den beiden hatten schon beim Wasserfest auf dem Deetzer Teich im August 2005 alle Sympathien des Publikums gehört. Männer in roten Strumpfhosen müssen wohl diese Wirkung haben.

Spätestens als die " Nautilus III " aber in See stach, war den rund 30 Schaulustigen klar, dass der schwerfällige Loburger Kahn im Ernstfall keine Chance gegen die fl inken Deetzer Paddler haben würde.

Um den Ernstfall ging es bei den Dreharbeiten jedoch nicht. Das Filmteam wollte vielmehr zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen : Dem weitgereisten Prinzeßchen-Fan Hubertus von Kahlen eine weitere Geschichte widmen und zeigen, dass sich Deetz zu Prinzeßchen " etwas einfällen lässt ", wie Antje Schneider am Rande der Dreharbeiten sagte.

Den Deetzer Zuschauern fiel insbesondere ein, dass bei Fernsehberichten die Storchendame in ihrer Gemeinde gezeigt werde, häufi g aber nur vom Storchenhof Loburg die Rede sei.

Als letztes Boot legte Hannelore Sachse, die Chefi n der Teichwirtschaft Deetz, mit dem Kamerateam und Bürgermeister Karl-Heinz Sandmann an Bord ab. Der Gemeindechef hatte die wichtige Aufgabe, bei sämtlichen Versuchen mit kräftiger Stimme den Start zu verkünden : " Auf die Plätze. Achtung ! Fertig ! Los !" Beim dritten inszenierten Start wurden aus den Feuerwehrleuten, die bislang nur als Statisten agiert hatten, lautstarke Anfeuerer.

Die Unterstützung hatte vor allem das Kamerateam notwendig. Ohne jede Orientierung durch Bojen oder ähnliches fuhren die beiden Boote während ihrer so genannten Wettfahrt kreuz und quer über den Teich.

Für die Zuschauer am Rande des Gewässers wurde es langweilig, als auf dem Wasser die Nahaufnahmen gedreht worden und nichts mehr richtig zu erkennen war. Für Ablenkung sorgte in diesem Moment die berühmte Storchendame höchstpersönlich. Sie schwebte über den vier Booten auf dem Deetzer Teich ein, um auf einer nahe gelegenen Wiese nach Futter zu suchen. Die Szenen wurden für die Sendung " Sachsen-Anhalt heute " gedreht.

Den richtigen Boote-Spaß auf dem Deetzer Teich gibt es in diesem Jahr wieder im August. Am Sonnabend, dem 19 ., veranstaltet der Deetzer Heimatverein 2000 sein traditionelles Spaßbootrennen.
http://www.volksstimme.de/vsm/nachricht ... cnt=126257&

Benutzeravatar
Pitti
Moderator
Beiträge: 5718
Registriert: 03.08.2004, 12:41
Wohnort: Potsdam

Beitrag von Pitti » 24.07.2006, 19:40

und über die Preise freu ich mich bannig doll! :lol:

Benutzeravatar
Moni
Beiträge: 340
Registriert: 17.04.2005, 13:35
Wohnort: KM

Beitrag von Moni » 25.07.2006, 07:32

Pitti hat geschrieben:und über die Preise freu ich mich bannig doll! :lol:
und ich auch :D

Ich gratuliere allen!!!!!


Ein Dankeschön an Alexander!

LG
von Moni
Bild
"Haben Tiere eine Seele und Gefühle" kann nur fragen, wer über keine der beiden Eigenschaften verfügt.
(Dr. Eugen Drewermann)

Benutzeravatar
Erika
Forumsbeauftragte
Beiträge: 3067
Registriert: 05.06.2005, 19:51
Wohnort: Magdeburg

Volksstimme 25.7.06

Beitrag von Erika » 25.07.2006, 12:04

Bild
(klick-klick)
Viele Grüße von
Erika

Die Eule ist Sinnbild der Weisheit, Möge sie mir bei meinen Einträgen zur Seite stehen!

Benutzeravatar
Kitti
Moderator
Beiträge: 4610
Registriert: 16.01.2005, 13:38
Wohnort: Schweiz
Kontaktdaten:

Beitrag von Kitti » 16.04.2007, 09:35

Hier ist ein Bericht über Annamarie aus einer Zeitschrift,
hat mir eine Bekannte heute gegeben. Etwas sehr "sülzig" (Witwer Jonas schaut..bla bla... dabei war das doch Erik...) :roll: aber ich will ihn Euch trotzdem nicht vorenthalten :D

Edit sagt: Nun ist es kleiner, Dank einem lieben Hol.. äh.. Helferlein :lol: :wink:


KLICK
Bild
Zuletzt geändert von Kitti am 16.04.2007, 10:09, insgesamt 2-mal geändert.
Grüessli KittiBild
In memoriam
Prinzesschen, Jamiro & Eva

Bild

Benutzeravatar
Erika
Forumsbeauftragte
Beiträge: 3067
Registriert: 05.06.2005, 19:51
Wohnort: Magdeburg

Artikel

Beitrag von Erika » 16.04.2007, 09:54

Liebe Kitty,
mit der Beurteilung des Artikels hast Du wohl Recht, aber so manches Geschriebene hat schon mehr Falschaussagen esthalten.
Immerhin würdigt er unser Prinzeßchen und bringt nun Annamarie ins Visier, von ihr werden wir ja nun öfter hören, es sieht ja gut aus in Wolsier!
Viele Grüße von
Erika

Die Eule ist Sinnbild der Weisheit, Möge sie mir bei meinen Einträgen zur Seite stehen!

Benutzeravatar
Kitti
Moderator
Beiträge: 4610
Registriert: 16.01.2005, 13:38
Wohnort: Schweiz
Kontaktdaten:

Beitrag von Kitti » 16.04.2007, 10:04

Guten Morgen liebe Erika

Da hast Du recht! Auf das Wesentliche kommt es an :D
Grüessli KittiBild
In memoriam
Prinzesschen, Jamiro & Eva

Bild

Benutzeravatar
Holger
Administrator
Beiträge: 3252
Registriert: 30.08.2004, 22:12

Beitrag von Holger » 21.04.2007, 00:13

Märkische Allgemeine
20.04.2007
"Prinzesschens" letzte große Reise
Ornithologe Michael Kaatz zeigte Film
ANDREAS KÖNIG

RÜHSTÄDT Der alte Herr lacht kurz auf: "Einwandfrei. Sie ist es. Das ist der schönste Tag meines Lebens." Christoph Kaatz, der Storchenvater des Storchenhofs Loburg lächelt glücklich. Er ist über 10 000 Kilometer weit gefahren und geflogen, um hier am Südzipfel Afrikas, kurz vorm Indischen Ozean, "Prinzesschen" zu finden. Jene Storchendame, die nicht nur wegen ihrer wilden Kämpfe um Brutgefährten und Horste, sondern vor allem wegen ihrer Ausdauer deutschlandweit berühmt wurde.
weiter
Viele Grüße
Bild
Holger

Abonnieren Sie bequem alle wichtigen Ereignisse über die Senderstörche und den Storchenhof, klicken Sie auf
Die Vogelschutzwarte Storchenhof Loburg auf Facebook

Benutzeravatar
Helle
Administrator
Beiträge: 5528
Registriert: 27.07.2004, 18:45
Wohnort: Berlin

Beitrag von Helle » 21.04.2007, 07:51

Der Prignitzer online berichtet am 21.04.07:

Storchen-Doku lockte

Ökofilmtour mit weitgereister Zuschauerin / Schon 30 Brutpaare

Rühstädt (Birgit Hamann) • Gut besucht war die letzte Station der Ökofilmtour diese Woche in Rühstädt. Es lief „Die Reise der Störche“. Unter den Gästen befand sich auch eine Schweizerin. Mit ihrer Grundschulklasse hatte Susanne Graf im vorigen Jahr den ZDF-Dokumentarfilm „Die Reise der Störche“ angeschaut. Seither ließen sie das Thema und die Arbeit der Vogelschutzwarte Loburg nicht mehr los, erzählte die Lehrerin am Mittwochabend. Sie reiste selbst nach Loburg, schloss Freundschaft mit Familie Kaatz. „Immer, wenn ich Zeit habe, arbeite ich auf dem Storchenhof mit“, sagt die Schweizerin, die im Norden des Landes, in Thayngen, lebt und sich auch anderweitig für die Projekte der Vogelschutzwarte engagiert. Der Erlös einer Kunstausstellung zum Thema Weißstorch, die sie im März mit ihren Drittklässlern initiierte, geht beispielsweise als Spende nach Sachsen-Anhalt.

In Rühstädt war Susanne Graf am Mittwoch zum ersten Mal in ihrem Leben. Das Storchendorf und die Umgebung faszinierten sie sehr. „Ich werde meinen Freunden zu Hause erzählen: ’Reist hierher und vergesst nicht, Eure Fahrräder mitzunehmen!’ Es ist wirklich ganz wundervoll hier.“


Hier geht es weiter (mit Bild)
Viele Grüße

Helle

"Irren ist menschlich"
Auch Mist kann Wachstum fördern
P. Rohner

Benutzeravatar
Pitti
Moderator
Beiträge: 5718
Registriert: 03.08.2004, 12:41
Wohnort: Potsdam

Re: Presse- und Fernsehberichte über Prinzesschen & Co.

Beitrag von Pitti » 11.06.2008, 18:45

Michael Kaatz hat einen Artikel erhalten, der bereits im August 2007 in einer vierteljährlich erscheinenden ornithologischen Zeitschrift "Promerops" in Südafrika erschien.

Bild

Antworten