Störche in Niedersachsen und Bremen

Bitte hier KEINE Bilder von Horsten mit Web-Cam posten.

Moderatoren: Administratoren, Moderatoren

Benutzeravatar
Pitti
Moderator
Beiträge: 5718
Registriert: 03.08.2004, 12:41
Wohnort: Potsdam

Störche in Niedersachsen und Bremen

Beitrag von Pitti » 01.03.2007, 20:32

Ostfriesen-Zeitung

Das erste Storchenpaar in Ostfriesland 2007 steht in Logabirum.
28.02.2007
Leeraner Storch so früh zurück wie noch nie

von gabriele Boschbach und Wolfgang Malzahn

NATUR „Storchenvater“ Hans Appiß ist sehr überrascht von der Ankunftszeit Ende Februar

Müllermeister Jan Eiklenborg führt seit sechs Jahren Buch über die Rückkehr seines „Schützlings“. Im Jahr 2001 war er erst am 31. März wieder in Logabirum.

leer - Müllermeister Jan Eiklenborg und seine Frau Anita glaubten am Sonntag ihren Augen nicht zu trauen: Auf dem noch nackten Horst neben der Mühle in Leer-Logabirum saß neben dem über den Winter verweilenden Storch ein zweiter. „So früh, nämlich am 25. Februar, ist der noch nie aus seinem Quartier in Afrika zurückgekehrt“, sagte Jan Eiklenborg und unterlegte seine Aussagen mit Fakten. Seit 2001 führt der Müllermeister Buch über die Rückkehr seines gefiederten Gastes (siehe Grafik).
weiter

Ostseestorch
Beiträge: 199
Registriert: 16.02.2007, 01:19
Wohnort: Rostock
Kontaktdaten:

Re: Störche in Niedersachsen

Beitrag von Ostseestorch » 04.06.2007, 22:37

Ich nutze den neuen Thread, um hier einmal die Ursprünge meines Storchen-Virus zu zeigen. In den 1970er-Jahren wurden wir als Kinder in Buxtehude unweit des Storchennestes groß. Schon damals haben mich die Störche fasziniert. Vor kurzem nun haben meine Eltern Bilder von damals mitgebracht. Ich wusste gar nicht, dass es noch welche gab. Die Qualität ist natürlich nicht mehr so toll, doch gibt es das Storchennest noch immer. Es ist regelmäßig besetzt und gehörte lange Zeit mit zu den erfolgreichsten in ganz Niedersachsen, wie ich inzwischen weiß. Mein Vater berichtete, dass die Störche auch in diesem Jahr wiedergekommen sind, wenn auch recht spät. Letztes Jahr sind leider drei Jungstörche dem schlechten Wetter zum Opfer gefallen. Vielleicht bekomme ich einmal ein aktuelles Foto.

Bild

Bild

Bild

Viele Grüße
Ostseestorch

Angie
Beiträge: 24938
Registriert: 07.08.2004, 15:53

Re: Störche in Niedersachsen

Beitrag von Angie » 23.06.2007, 16:25

Ostseestorch hat geschrieben:... Vielleicht bekomme ich einmal ein aktuelles Foto...
Bild ........... :wink:

Ostseestorch
Beiträge: 199
Registriert: 16.02.2007, 01:19
Wohnort: Rostock
Kontaktdaten:

Re: Störche in Niedersachsen

Beitrag von Ostseestorch » 17.07.2007, 00:03

Am letzten Wochenende war ich nun in Buxtehude und kann daher heute ganz aktuell berichten.
Das Nest befindet sich seit 1927 auf dem Schornstein einer (bis 1985 existierenden) Farbenfabrik. Nach einigen zwischenzeitlichen Unterbrechungen ist das Nest seit 1970 kontinuierlich besetzt. Den letzten Nachwuchs gab es 2004.
Als ich mich bei herrlichem Sommerwetter dem Nest näherte, wurde ich gleich von diesem auf dem Nest stehenden Altstorch neugierig beäugt:

Bild

Kurze Zeit darauf begann er laut zu klappern und gleich danach kehrte der zweite Altstorch ans Nest zurück. Beide begannen mit heftigen Drohgebärden. Wer genau hinschaut, erkennt am linken Bildrand den Grund: einen Fremstorch im Anflug Richtung Horst

Bild

Die beiden Brutstörche klapperten heftig

Bild

... und der Fremdstorch zog es vor, das Nest in ziemlicher Höhe zu überfliegen und dann Richtung Elbe abzudrehen.

Bild

Als die Gefahr vorüber war, zeigten sich auch die beiden vielleicht sechs Wochen alten Jungstörche

Bild

Nach zwei Jahren ohne Nachwuchs wird es in Buxtehude also aller Voraussicht nach wieder ausfliegende Jungstörche geben :D :

Bild


Am nächsten Tag stattete ich gleich auch noch dem Nest in Bargstedt (ebenfalls Kreis Stade) einen Besuch ab - und hatte Erfolg:

Bild

Hier entdeckte ich vier schon sehr große Jungstörche :D :

Bild

Viele Grüße
Ostseestorch
http://www.stoerche-doberan.de

Angie
Beiträge: 24938
Registriert: 07.08.2004, 15:53

Re: Störche in Niedersachsen

Beitrag von Angie » 17.07.2007, 10:49

Danke für den Bericht mit den tollen Bildern, Stefan !

Ostseestorch
Beiträge: 199
Registriert: 16.02.2007, 01:19
Wohnort: Rostock
Kontaktdaten:

Re: Störche in Niedersachsen 2007

Beitrag von Ostseestorch » 04.02.2008, 09:31

Erster Storch im Landkreis Stade eingetroffen!


Der erste Storch trotzt dem Wetter

Burweg (kor). Um die Mittagszeit kam er am 1. Februar angeflogen und setzte sich in das Burweger Nest. Dabei musste sich der erste Storch in diesem Jahr im Landkreis Stade gegen die prallen Sturmböen stemmen. Der hohe Mast schaukelte hin und her. Doch der Vogel trotze dem stürmischen und regnerischen Wetter in seinem Zuhause. „So früh war hier noch nie ein Storch“, teilte Anwohner Michael Meyer mit, der sich zusammen mit seiner Familie über die Ankunft des gefiederten Gesellen freut. „Hoffentlich bleibt er auch hier.“ Eine Burwegerin meinte humorvoll: „Der Storch sollte Bleischuhe anziehen, damit er nicht wegweht.“ Im vergangenen Jahr zog das Storchenpaar im Horst in der Nähe der Bundesstraße 73 zwei Jungtiere groß. Insgesamt päppelten im Landkreis zehn Paare des großen schwarz-weißen Vogels 29 Storchenbabys auf. 20 Paare hatten Nester auf Masten und Häuser bezogen.

Quelle: Buxtehuder Tageblatt vom 2.2.2008


Viele Grüße
Ostseestorch
http://www.stoerche-doberan.de

Ostseestorch
Beiträge: 199
Registriert: 16.02.2007, 01:19
Wohnort: Rostock
Kontaktdaten:

Re: Störche in Niedersachsen 2007-2008

Beitrag von Ostseestorch » 23.03.2008, 00:33

Im Storchennest meiner Kindheit, am Melkerstieg in Buxtehude, ist seit kurzem auch der erste Storch zurück:

http://www.tageblatt.de/main.cfm?DID=1127962

Viele Grüße
Ostseestorch
http://www.stoerche-doberan.de

Benutzeravatar
Nanni
Beiträge: 328
Registriert: 07.08.2004, 01:58
Wohnort: Braunschweig

Re: Störche in Niedersachsen 2007-2008

Beitrag von Nanni » 10.04.2008, 22:55

Hallo Ihr Lieben,
JUCHHU Braunschweig hat auch wieder ein besetztes Storchennest.
In Riddagshausen - einem Ortsteil von Braunschweig - ist seit heute das Storchenpärchen auch wieder komplett. Leider ist dort letztes Jahr die Brut bei dem kaltnassen Pfingstwetter umgekommen. Hatte daher Befürchtungen, dass das Nest dieses Jahr leer bleibt. Aber heute nach Feierabend mal - auf gut Glück und leider ohne Kamera :twisted: - vorbeigefahren und da habe ich die Beiden auf der Feuchtwiese gesehen. EINFACH SCHÖN. Und nach einer Weile sind beide ins Nest geflogen und sind gleich ihren ehelichen Pflichten nachgekommen. Also ein gutes Zeichen.

Mal gucken wie es morgen früh meine Zeit und das Wetter erlaubt, evtl. reiche ich Bilder nach.

:lol: - Nanni
Bild Jeder Tag ohne Lächeln ist ein verlorener Tag (Charly Chaplin)

Angie
Beiträge: 24938
Registriert: 07.08.2004, 15:53

Re: Störche in Niedersachsen 2007-2008

Beitrag von Angie » 01.08.2008, 22:18

Störche brüten jung

Kreis Schaumburg.
Mit 14 Jungen ist das Storchenjahr 2008 im Landkreis Schaumburg eher durchschnittlich ausgefallen.
Offenbar hat die Trockenheit im Mai den Adebaren Probleme bereitet.


hier gehts weiter

Quelle: Schaumburger Nachrichten

Angie
Beiträge: 24938
Registriert: 07.08.2004, 15:53

Re: Störche in Niedersachsen 2007-2008

Beitrag von Angie » 02.10.2008, 20:04

europaticker: 2008 erneute landesweite Erfassung der Weißstörche in Niedersachsen

Mehr als 400 wildlebende Weißstorchpaare in Niedersachsen


In diesem Jahr brüteten in Niedersachsen etwa 425 wildlebende Weißstorchpaare: Diese Zahl ermittelte die Staatliche Vogelschutzwarte im NLWKN (Niedersächsischer Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz) gemeinsam mit den mehr als 25 ehrenamtlichen tätigen Weißstorch-Betreuern in ganz Niedersachsen. "Das ist das beste Ergebnis seit 20 Jahren", freuen sich Volker Blüml von der Arbeitsgemeinschaft der Weißstorchbetreuer Nordwest-Deutschlands und Dagmar Stiefel, die in der Staatlichen Vogelschutzwarte die Daten zusammenfasst und bewertet.

Kleiner Wermutstropfen: Der Bruterfolg der niedersächsischen Weißstörche war 2008 unterdurchschnittlich: Wenig Feldmäuse, die extreme Trockenheit im Mai und einzelne lokale Unwetterereignisse – das führte dazu, dass die Störche einen Teil ihrer Nachkommen aus dem Nest warfen, um zumindest ein oder zwei Junge durchzubringen. Daher wurden nur etwa 730 Jungstörche groß und damit knapp ein Drittel weniger als im Rekordjahr 2004. Der für den Bestandserhalt notwendige Bruterfolg von durchschnittlich zwei Jungen pro Storchenpaar wurde daher in diesem Jahr mit 1,7 flüggen Jungen pro Paar unterschritten.

Die Vogelschutzwarte und die Storchenbetreuer sind aber zuversichtlich, dass sich die Situation 2009 bei günstigerer Witterung weiter stabilisiert. Das Bestandstief Ende der 1980er Jahre konnte durch das niedersächsische Weißstorchprogramm überwunden werden. So konnte der Weißstorch in der aktuellen Roten Liste der Brutvögel Niedersachsens und Bremens 2007 von der Kategorie 1 auf 2 herabgestuft werden. Damit ist die Art aber weiterhin "stark gefährdet", wie Bernd Oltmanns, der Leiter der Staatlichen Vogelschutzwarte im NLWKN betonte. Die Herabstufung auf der Roten Liste sei als Erfolg der Schutzbemühungen insbesondere der ehrenamtlichen Betreuerinnen und Betreuer anzusehen. Das Weißstorchprogramm ist darauf ausgerichtet, u. a. Nahrungsflächen für Störche herzurichten und zu verbessern. Denn dauerhaft ist der Storch vor allem auf ein ausreichendes Nahrungsangebot im Brutgebiet angewiesen: Er braucht weitläufige, feuchte Wiesen und Weiden.

Quelle: europaticker umwelt

direkter Link: http://www.umweltruf.de/news/111/news0. ... mmer=17858

Antworten