Nördliches Sachsen-Anhalt (SAW, SDL,BK, JL, MD)

Bitte hier KEINE Bilder von Horsten mit Web-Cam posten.

Moderatoren: Administratoren, Moderatoren

Benutzeravatar
Pitti
Moderator
Beiträge: 5718
Registriert: 03.08.2004, 12:41
Wohnort: Potsdam

Re: Storchenhorste in Sachsen-Anhalt 2007

Beitrag von Pitti » 28.08.2007, 20:46

mz-web.de
Störche fliegen aus Sachsen-Anhalt in warme Winterquartiere
Reise dauert mehrere Wochen - Nahrungsgrundlage war dieses Jahr gut
erstellt 28.08.07, 19:32h
Storchen-Nachwuchs
Die Störche in Sachsen-Anhalt haben mit ihrem Flug in die Winterquartiere in südlichen Gefilden begonnen. (Foto: dpa)
weiter

aus urheberrechtlichen Gründen ist dieser Artikel nur verlinkt!

Benutzeravatar
Holger
Administrator
Beiträge: 3252
Registriert: 30.08.2004, 22:12

Re: Storchenhorste in Sachsen-Anhalt 2007

Beitrag von Holger » 16.03.2008, 13:44

Pitti hat geschrieben:Wir waren "rein zufällig" heute in Loburg. Christoph Kaatz bat uns dann abends noch, gemeinsam mit Susanne Graf einen Besuch in einem winzigen Nest/Dorf unweit von Deetz abzustatten. Er hatte zwei unabhängige Anrufe erhalten, dass dort ein Storchenpaar zu bauen beginnt und die dortigen Einwohner es gern halten würden. Um die Umstände und Gegebenheiten zu begutachten musste jemand dorthin, und das möglichst schnell. Es klang dringend. Zuerst sind wir vorbeigefahren, konnten aber bei der Gelegenheit sehen, dass es eine wundervolle Storchengegend ist. Wir wurden von einem der Anrufer begrüßt und er zeigte uns das "Nest"
Wir waren entsetzt.
Bild
Es war klar, dass hier schnell etwas passieren muss, sonst wird das Kurzschlüsse geben, so wie damals, als Prinzesschen in Rosian auf einem ähnlichen Mast ihr Nest begründete. Hoffen wir, dass den Störchen, bis es eine bessere Nistgelegenheit/Nisthilfe gibt, nichts passiert!

An dieser Stelle schönen Dank an die Anrufer und ihr Engagement für das Storchenpaar!

Christoph Kaatz wird sich kümmern, dessen sind wir uns sicher.
..und es wurde schnell gehandelt!
Pitti hat geschrieben:Zum Glück wurden die Störche inzwischen daran gehindert, weiter mit dem Strom zu spielen, und animiert, sich in einem vernünftigen Nest mit Zufriedenheit für alle Beteiligten wohl zufühlen.
Christoph erzählte mir dann später, dass die Untere Naturschutzbehörde, der Stromversorger und alle anderen Verantwortlichen zügig und unbürokratisch gehandelt haben. Auch er ist erleichtert, dass das Paar geblieben ist.
Doch jetzt das Schreckliche, ein Altstorch ist am Ende doch noch ein Opfer der umstehenden Strommasten geworden....er ist tödlich verunglückt :(

Volksstimme.de vom 13.03.08
BildBild (klick)

Auch jetzt wurde wieder schnell reagiert und wir hoffen, dass der verbliebene Altstorch einen neuen Partner finden wird damit dieser neu begründete Horst auch dieses Jahr wieder ein Bruthorst werden kann.

Wir werden diesen Horst weiter beobachten, den er liegt uns naturgemäß sehr am Herzen, da wir ja irgendwie an seiner Gründung beteiligt waren. Auch die Schweizerin Susanne wird betroffen sein, so wie wir auch.
Viele Grüße
Bild
Holger

Abonnieren Sie bequem alle wichtigen Ereignisse über die Senderstörche und den Storchenhof, klicken Sie auf
Die Vogelschutzwarte Storchenhof Loburg auf Facebook

Benutzeravatar
Pitti
Moderator
Beiträge: 5718
Registriert: 03.08.2004, 12:41
Wohnort: Potsdam

Re: Storchenhorste in Sachsen-Anhalt 2007

Beitrag von Pitti » 16.03.2008, 21:02

Diese Nachricht hat mich sehr getroffen. Wir waren im letzten Jahr am 09.07.07 letztmalig dort und waren so glücklich und stolz, genauso wie der Familienvater vom Nachbargrundstück, dass sich in Gollbogen ein Storchenpaar eingefunden und erfolgreich drei Junge groß gezogen hat. Immerhin hatten wir und Susanne ja auch ein klein wenig dazu beigetragen.

Hier nochmal ein Bild vom 06.05.07
Bild

Hier am 09.07.07
Bild

*klick*

Benutzeravatar
Holger
Administrator
Beiträge: 3252
Registriert: 30.08.2004, 22:12

Magdeburg

Beitrag von Holger » 08.04.2008, 07:52

Volkstimme.de vom 8.4.08

Störche sind da – es klappert wieder in den Horsten

Von Jana Wiehe
Herbst, Storchenkennerin aus Magdeburg und engagierte Helferin beim Storchenhof Loburg, zu berichten weiß. Ein feiner Zug von der Bahn sozusagen, und offenbar scheuen die Adebare bis heute nicht die Nähe zu den Gleisen und den Zügen. 30 Jungtiere wurden hier über die Jahre von ihren Eltern schon groß gezogen, so viel Storchenglück lässt sich aus anderen Horsten der Stadt nicht unbedingt vermelden. Nur drei von insgesamt rund 8 Nistplätzen stadtweit waren im vergangenen Jahr besetzt. " Viele Storchenfreunde halten die Horste in Ordnung in der Hoffnung, dass sich vielleicht doch noch ein paar Adebare darin niederlassen ", sagt Rentnerin Erika Herbst, die seit 26 Jahren ehrenamtlich für den Loburger Storchenhof arbeitet und die Bestände in Magdeburg jedes Jahr erfasst. >>> weiterlesen

Copyright © Volksstimme.de 2008
Viele Grüße
Bild
Holger

Abonnieren Sie bequem alle wichtigen Ereignisse über die Senderstörche und den Storchenhof, klicken Sie auf
Die Vogelschutzwarte Storchenhof Loburg auf Facebook

Benutzeravatar
Pitti
Moderator
Beiträge: 5718
Registriert: 03.08.2004, 12:41
Wohnort: Potsdam

Re: Storchenhorste in Sachsen-Anhalt 2007

Beitrag von Pitti » 14.04.2008, 20:56

Holger hat geschrieben: Doch jetzt das Schreckliche, ein Altstorch ist am Ende doch noch ein Opfer der umstehenden Strommasten geworden....er ist tödlich verunglückt :(
Auch jetzt wurde wieder schnell reagiert und wir hoffen, dass der verbliebene Altstorch einen neuen Partner finden wird damit dieser neu begründete Horst auch dieses Jahr wieder ein Bruthorst werden kann.

Wir werden diesen Horst weiter beobachten, den er liegt uns naturgemäß sehr am Herzen, da wir ja irgendwie an seiner Gründung beteiligt waren. Auch die Schweizerin Susanne wird betroffen sein, so wie wir auch.
Gollbogen
Wir waren am Samstag vor Ort. Die Presse hat falsch berichtet. Auch traurig, aber es war kein Altstorch, sondern einer der drei Jungen :-( Wir sprachen mit dem Anwohner, der sehr stolz auf den Horst ist. Es wird auch hier gebrütet, sie kamen auch Ende März.

Rosian
es wird gebrütet

Deetz
es wird gebrütet, wir konnten auch eine Ablösung sehen.

Benutzeravatar
Pitti
Moderator
Beiträge: 5718
Registriert: 03.08.2004, 12:41
Wohnort: Potsdam

Re: Storchenhorste in Sachsen-Anhalt 2007/2008

Beitrag von Pitti » 09.07.2008, 21:16

Wir fuhren am Sonntag einen kleinen Umweg heimwärts. Uns interessierte doch besonders, wie es bei den Störchen auf dem uns so wichtigen horst in Gollbogen aussieht.

Auch hier sahen wir drei Junge! Wir drücken die Daumen, das in diesem Jahr alles gut geht und alle drei ihre Reise antreten können.
Bild

Benutzeravatar
Holger
Administrator
Beiträge: 3252
Registriert: 30.08.2004, 22:12

Storchenhorste in Sachsen-Anhalt 2007/2008

Beitrag von Holger » 15.07.2008, 13:14

Volksstimme.de vom 15.7.08

Storchensafari in Werben

Adebare ziehen in der Elbestadt 25 Jungtiere auf

Den Nachwuchs der Adebare nahmen Vogelfreunde bei einer Storchensafari in Werben in Augenschein. Gegenwärtig existierten 16 Horste in der Elbestadt. Dort werden 25 Jungstörche aufgezogen.

Werben. Zu einer Storchensafari in Werben hatte Ulrich Graul, ehrenamtlicher Leiter der seit 1995 im Elbestädtchen bestehenden Informationsstelle des Naturschutzbundes Deutschlands, Vogelfreunde und Naturliebhaber eingeladen. 20 hatten sich am Sonntagvormittag am Werbener Rathaus eingefunden, wo .... >>> weiterlesen

Copyright © Volksstimme.de 2008
Viele Grüße
Bild
Holger

Abonnieren Sie bequem alle wichtigen Ereignisse über die Senderstörche und den Storchenhof, klicken Sie auf
Die Vogelschutzwarte Storchenhof Loburg auf Facebook

Benutzeravatar
Martha
Beiträge: 3836
Registriert: 09.08.2005, 17:30
Wohnort: FFO

Re: Rühstädt (PR) und rundherum

Beitrag von Martha » 21.07.2008, 22:03

Wir waren am Wochenende wieder mal in Rühstädt und rundherum. Die vielen Bilder müssen noch sortiert werden. Wir haben nicht nur einen wunderbar reizvollen, erhohlsamen Ort mit vielen Störchen erlebt, Freunde getroffen und uns herrlich entspannt, wir hatten auch noch heute, am Montagvormittag, ein Erlebnis der besonderen Art, dass wir sofort loswerden müssen. Ein Traum ist in Erfüllung gegangen!! Schwarzstörche! Einfach so auf einer Wiese auf einer Landstraße an der anhaltinischen Elbseite entlang. Ziemlich genau gegenüber Rühstädt, vom Deich aus konnte man den Kirchturm erkennen.
Die Schwarzstörche nahmen zwar kurz übel, dass eins der vielen Autos, dass vorbei fuhr, anhielt, sie ließen sich aber gleich darauf beruhigt auf einem Baum nieder. Zu unserem großen Glück war dieser kahl.

Bild

gezoomt - denn wir hielten ja gebührenden Abstand

Bild

Bild

Bild

wieder gezoomt

Bild

Wo ist der Reiher? :D

Bild

Und weil wir uns niemals nich von den Bildern trennen können, auch wenn ein paar wie Scherenschnitte aussehen - für Schwarzstorchverrückte alle Bilder im Album:

http://picasaweb.google.de/andreaskoeck ... eAnDerElbe
„Wo kämen wir hin, wenn jeder sagte, wo kämen wir hin und keiner ginge, um zu sehen, wohin wir kämen, wenn wir gingen.“ Kurt Marti
Bild

Angie
Beiträge: 24938
Registriert: 07.08.2004, 15:53

Re: Rühstädt (PR) und rundherum

Beitrag von Angie » 21.07.2008, 22:25

Mensch Martha! Das ist ja wirklich ein besonderes Erlebnis gewesen!
Und nicht nur ein oder zwei Blackies ... nein, gleich noch mehr!
Ob das eine Familie war? Die beiden Alten mit ihren Youngstern ?

Benutzeravatar
Martha
Beiträge: 3836
Registriert: 09.08.2005, 17:30
Wohnort: FFO

Re: Rühstädt (PR) und rundherum

Beitrag von Martha » 21.07.2008, 22:38

Das kannst du laut sagen, Angie! Wir schweben immer noch auf Wolke 7....

Sieben haben wir gezählt, 6 beim ersten Bild drauf bekommen.... Aber alle hatten knallrote Schnäbel und Beine. Wir haben auch sehr gegrübelt, wie sich das familiär verhält.....
„Wo kämen wir hin, wenn jeder sagte, wo kämen wir hin und keiner ginge, um zu sehen, wohin wir kämen, wenn wir gingen.“ Kurt Marti
Bild

Antworten