Storchenland Mecklenburg-Vorpommern

Bitte hier KEINE Bilder von Horsten mit Web-Cam posten.

Moderatoren: Administratoren, Moderatoren

Antworten
Angie
Beiträge: 24938
Registriert: 07.08.2004, 15:53

Re: Storchenland Mecklenburg-Vorpommern

Beitrag von Angie » 01.08.2008, 14:00

Ich hab tatsächlich auf "8" getippt und erst dann den Text gelesen :)
Das ist ja schon fast ein Scherenschnitt-Bild ... wunderschön !

Angie
Beiträge: 24938
Registriert: 07.08.2004, 15:53

Re: Storchenland Mecklenburg-Vorpommern

Beitrag von Angie » 01.08.2008, 22:10

Störche umfliegen Warin

In den vergangenen Jahren gab es im ehemaligen Wariner Amtsbereich gleichbleibend vier von je einem Storchenpaar genutzte Brutmöglichkeiten. Während in Mankmoos, Kleekamp und Neuhof in Horsten oder Nestern oder auf Masten gebrütet wurde, nutzten in Neperstorf die Störche ein Gebäudedach. Nur Warin wurde von den Störchen umflogen.


hier gehts weiter

Quelle: Schweriner Volkszeitung

Benutzeravatar
Helle
Administrator
Beiträge: 5528
Registriert: 27.07.2004, 18:45
Wohnort: Berlin

Re: Storchenland Mecklenburg-Vorpommern

Beitrag von Helle » 10.10.2008, 11:04

Der Vogelpark Marlow ist wunderschön. Danke für den Schnappschuss liebe Angie.
Viele Grüße

Helle

"Irren ist menschlich"
Auch Mist kann Wachstum fördern
P. Rohner

Ostseestorch
Beiträge: 199
Registriert: 16.02.2007, 01:19
Wohnort: Rostock
Kontaktdaten:

Re: Storchenland Mecklenburg-Vorpommern

Beitrag von Ostseestorch » 23.10.2008, 23:01

Seit wenigen Tagen liegen aus den am dichtesten vom Weißstorch besiedelten Bundesländern (mit Ausnahme von Sachsen) die Ergebnisse der diesjährigen Horstpaar- und Jungvogelzählungen vor. Dabei zeichnet sich praktisch überall ein erfreulicher Aufwärtstrend ab. So gab es gegenüber dem Vorjahr in den relativ populationsstarken westlichen Bundesländern Schleswig-Holstein, Niedersachsen und Bayern Zuwächse bei der Anzahl der Horstpaare zwischen 6 und 10 Prozent. Auch Brandenburg meldete ein Plus von gut 4 Prozent, während der Anstieg in Sachsen-Anhalt gegenüber 2007 etwa 6 Prozent betrug. Auch aus unserem Bundesland Mecklenburg-Vorpommern liegt eine erste verlässliche Schätzung auf der Basis von elf der zwölf Landkreise vor. Danach dürfte es etwa 2 bis 3 Prozent mehr Storchenpaare als im Vorjahr gegeben haben. Der gravierende Rückgang zwischen 2004 und 2005 konnte jedoch in den drei ostdeutschen Bundesländern nach wie vor noch nicht ausgeglichen werden.
Mit Ausnahme von Schleswig-Holstein und Niedersachsen hat auch die Anzahl der Jungstörche in allen sechs genannten Bundesländern zugenommen. In den drei am stärksten besiedelten Bundesländern Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern und Sachsen-Anhalt liegt der wichtige JZa-Wert (durchschnittliche Anzahl flügger Jungstörche pro Horstpaar) 2008 zwischen 2,0 und 2,2. Mit diesen guten, wenn auch nicht überragenden Werten ist klar, dass die vor allem in Ostdeutschland ausgeprägte Trockenheit in den Monaten Mai und Juni deutlich geringere Auswirkungen auf den Storchennachwuchs hatte als ursprünglich angenommen. Die gleichzeitig festgestellte, überdurchschnittlich hohe Anzahl an abgeworfenen oder anderweitig verendeten Jungstörchen verdeutlicht, dass bei günstigeren Witterungsverhältnissen sogar ein weit überdurchschnittliches Storchenjahr möglich gewesen wäre. Die Voraussetzungen dafür waren durch die sehr frühe Rückkehr der meisten Störche in ihre Brutgebiete durchaus gegeben.

Benutzeravatar
Pitti
Moderator
Beiträge: 5718
Registriert: 03.08.2004, 12:41
Wohnort: Potsdam

Re: Storchenland Mecklenburg-Vorpommern

Beitrag von Pitti » 26.10.2008, 16:32

Hallo Stefan,
Danke für deine Meldung. Ich denke, die Umstände waren in diesem Jahr sehr diffizil.

Ist es übrigens richtig, dass im kommenden Jahr der Storchentag Mecklenburg-Vorpommern auch im Herbst stattfindet?

Ostseestorch
Beiträge: 199
Registriert: 16.02.2007, 01:19
Wohnort: Rostock
Kontaktdaten:

Re: Storchenland Mecklenburg-Vorpommern

Beitrag von Ostseestorch » 28.10.2008, 23:04

Pitti hat geschrieben:
Ist es übrigens richtig, dass im kommenden Jahr der Storchentag Mecklenburg-Vorpommern auch im Herbst stattfindet?

Ja, das stimmt. Näheres ist - soweit ich weiß - noch nicht festgelegt.

Viele Grüße
Ostseestorch
http://www.stoerche-doberan.de

Angie
Beiträge: 24938
Registriert: 07.08.2004, 15:53

Re: Storchenland Mecklenburg-Vorpommern

Beitrag von Angie » 23.01.2009, 13:35

Ausweis für "Rotbeine"

hier der ganze Artikel

Quelle: Schweriner Volkszeitung

Ostseestorch
Beiträge: 199
Registriert: 16.02.2007, 01:19
Wohnort: Rostock
Kontaktdaten:

Re: Storchenland Mecklenburg-Vorpommern

Beitrag von Ostseestorch » 12.02.2009, 21:54

Die Fachgruppe Ornithologie Greifswald hat kürzlich sehr schönes Material zu den Weißstörchen im Landkreis Ostvorpommern ins Netz gestellt. Darunter ist auch eine GoogleMaps-Karte mit allen aktuellen Standorten in der dortigen Region. Es ist eine sehr storchenreiche Gegend - mit häufig sehr guten Brutergebnissen.

Hier der Link

Viele Grüße
Ostseestorch
http://www.stoerche-doberan.de

Ostseestorch
Beiträge: 199
Registriert: 16.02.2007, 01:19
Wohnort: Rostock
Kontaktdaten:

Re: Storchenland Mecklenburg-Vorpommern

Beitrag von Ostseestorch » 17.03.2009, 23:19

In Langenhanshagen (Altkreis Ribnitz-Damgarten) ist bereits seit dem 3. März ein Storch zurück - und zwar an dem Horst, der in den Vorjahren erfolgreich von der bundesweit bekannten "Laternenstörchin" DFR A 277 besetzt war. Ob der Rückkehrer tatsächlich identisch mit A 277 ist, konnte bisher noch nicht sicher geklärt werden. Wir werden es prüfen und dann berichten. Ansonsten scheinen die Westzieher im Großraum Rostock und den angrenzenden Landkreisen deutlich später als im Vorjahr zurückzukehren.

Viele Grüße
Ostseestorch
http://www.stoerche-doberan.de

Angie
Beiträge: 24938
Registriert: 07.08.2004, 15:53

Re: Storchenland Mecklenburg-Vorpommern

Beitrag von Angie » 18.03.2009, 00:18

Ostseestorch hat geschrieben:...Ob der Rückkehrer tatsächlich identisch mit A 277 ist, konnte bisher noch nicht sicher geklärt werden. Wir werden es prüfen und dann berichten...
Das wäre ja schön!
Gespannt bin ich auch ob in diesem Jahr endlich mal wieder ein Storch in Steffenshagen ankommt.
Leider war das Nest ja auch im letzten Jahr nicht besetzt.

Antworten