International - National

Berichte über unsere Aktivitäten

Moderatoren: Administratoren, Moderatoren

Klaus
Forumsbeauftragter
Beiträge: 29
Registriert: 03.12.2006, 13:17
Wohnort: Berlin

International - National

Beitrag von Klaus » 08.08.2007, 05:52

Türkeireise, berichtet von Dr. Christoph Kaatz

Es ist zwar schon eine gewisse Zeit vergangen, trotzdem möchte ich Euch von dem Storch-Festival in der Türkei berichten:

Von meiner Türkeireise kann ich nur mit Begeisterung erzählen, von der dort erlebten großzügigen Gastfreundschaft, dem Zusammensein mit Gleichgesinnten aus der Türkei und vielen Ländern Europas und dem Wiedersehen von Orten, die wir bei der Reise auf den Spuren von Prinzeßchen schon einmal kennen gelernt hatte. Von deutscher Seite nahmen noch Frau Dr. Krista Dziewiaty und Herr Kai Thomsen mit Tochter teil.
Bild

Bild

Bild


Ich war von den Veranstaltern, denen im Übrigen der Film über und mit Prinzeßchen bekannt war, eingeladen, am III. Storch-Festival vom 11.-13. Mai diesen Jahres in Karaagac am Uluabat-See in der Nähe von Bursa teilzunehmen und einen Vortrag über die Gefahren für die Störche auf ihrem Zug in den Süden und die Notwendigkeit des Schutzes der Rast- und Nahrungsplätze auf den Zugrouten zu halten.

Bild

Die Türkei nimmt auf dem Zug ins Winterquartier der Störche und vieler anderer Vögel eine Schlüsselposition ein. Das Bewusstsein für die Umwelt ist in der Türkei noch nicht so weit entwickelt wie in den meisten europäischen Ländern. So sind z.B. elektrische Leitungen nur sehr selten in Mastennähe isoliert und kosten jedes Jahr Hunderte von Zugvögeln das Leben. Die in der Türkei heimischen Storche nisten oft in abenteuerlicher Weise auf Elektrizitätsmasten. Die stromführenden Leitungen sind weniger als eine Flügellänge entfernt.

Bild

Die Teilnehmer kamen aus einer Reihe von süd- und west- und mitteleuropäischen Staaten, neben der Türkei und Deutschland aus England, Polen, Rumänien, Slowenien, Griechenland und Bulgarien. Aus der Türkei waren Vertreter mehrerer Universitäten und Ministerien und sogar Vertreter der Elektrizitätswirtschaft anwesend .

Als Themen wurden die Ökologie der Gewässer, die Wasserqualität, die Nahrungsgrundlagen der Störche und Schutzmaßnahmen angesprochen. 70 % der europäischen Jungstörche kehren von ihrer ersten Reise ins Winterquartier nicht zurück.

Das Engagement der Veranstalter ist bemerkenswert. Die in dem Gebiet zu verzeichnenden Anstrengungen zum Schutz der Nester und Nahrungsräume verdienen Lob und Anerkennung. Mein Vortrag wurde mit großem Interesse aufgenommen und ich hoffe, dass er zu weiteren Anstrengungen beiträgt. Der Schutz der Störche und anderer Vögel auf den Zugwegen sollte höchste Priorität haben und ist nur durch eine internationale Zusammenarbeit erreichbar.

Bild

Verbunden war die in Bursa durchgeführte Veranstaltung mit Ausflügen in die Storchendörfer des Uluabat-Sees. Das eine Dorf, in dem auch der aus dem Prinzesschenfilm bekannte Ismail wohnt, feierte den Anlass mit Fackeln und Volksmusik. Auf dem Dorfplatz wurden Ausschnitte aus dem Prinzeßchenfilm gezeigt.

Bild

Bild

Bild

Für die ausgezeichnete Durchführung und Organisation der Tagung und die liebevolle Umsorgung bedanke ich mich an dieser Stelle noch einmal herzlich bei unseren türkischen Freunden, insbesondere bei der Familie Prof. Dr. Arici.
Danke auch an Kai Thomsen, der uns seine Bilder zur Verfügung gestellt hat.

Dr. Christoph Kaatz

Benutzeravatar
Kitti
Moderator
Beiträge: 4610
Registriert: 16.01.2005, 13:38
Wohnort: Schweiz
Kontaktdaten:

Re: International

Beitrag von Kitti » 21.03.2008, 15:50

Prinzesschens Geschichte in der Schweiz?

Das könnte man meinen, wenn man in Zürich die Aufführung „Adebar – eine Storchenreise“ des Figurentheaters Tine Beutel ansieht.

Bild

Inspiriert von der Reisedokumentation des ZDF „Mit den Störchen unterwegs-Storch Prinzesschen auf Weltreise“ schrieb die ausgebildete Figurenspielerin Tine Beutel,zusammen mit der Regisseurin Anja Noetzel, dieses wunderbare Stück der Freundschaft.

Die Handlung:
Johanna zeichnet gerne Tiere, am liebsten Störche! Den ganzen Sommer über hat sie gezeichnet und sich dabei mit dem Storch Adebar angefreundet. Doch an einem schönen Herbsttag ist Adebar verschwunden. Weggeflogen! Richtung Süden!
Jörg, der Frosch ist froh, dass die Störche endlich weg sind, aber Johanna vermisst Adebar so sehr, dass sie sich schliesslich gemeinsam auf den Weg machen und den Störchen Richtung Süden folgen.

Istanbul
Bild

Jörg an der Fähre
Bild

Palästina
Bild

Eine abenteuerliche Reise von Europa nach Südafrika, eine Spurensuche durch fremde Kulturen. Die Geschichte einer wunderbaren Freundschaft und dem grossen Traum vom Fliegen.
Und sogar ein Professor Kaatz kommt darin vor!

.. mit dem Feldstecher auf der Suche
Bild

Die Spielform
ist eine Mischung aus offenem Figurenspiel mit verschiedenen Froschpuppen, offenen und versteckten Zeichnungsaktionen und Schattenspiel. Adebar – eine Storchenreise ist für Menschen ab 6 Jahren konzipiert und das Stück soll ein Beitrag sein zum Frieden und zur Umweltsensibilisierung; es soll anregend sein und Mut machen, die eigene Kreativität auszuprobieren; und es soll Lust auf fremde Kulturen machen.

Sonnenvögel
Bild

Wir würden uns freuen und arbeiten daran, dass es möglich ist, dieses wunderbare und lehrreiche Stück auch in Loburg und Umgebung sehen zu können und danken Tine Beutel und Anja Nötzel für die Zurverfügungstellung der Informationen und des Bildmaterials.

Infos unter:

Tine Beutel
Hintere Bahnstr. 11
CH-5742 Kölliken
Tel.: 0041-76-401 81 29
E-Mail: tinetheater@gmx.net
Grüessli KittiBild
In memoriam
Prinzesschen, Jamiro & Eva

Bild

Benutzeravatar
Helle
Administrator
Beiträge: 5528
Registriert: 27.07.2004, 18:45
Wohnort: Berlin

Re: Schloss Wendgräben

Beitrag von Helle » 10.08.2008, 20:09

Werbeecke in Schloß Wendgräben für den Storchenhof Loburg eingerichtet!
Gestern richteten unser Geschäftsführer Dr. Michael Kaatz und unser stv. Vorstandsvorsitzende Hermann-Holger Kerl in Schloss Wendgräben eine Werbeecke für den Storchenhof Loburg ein. Dies geschah mit Initiative und Genehmigung von Herrn Ronny Heine, Schloss Wendgräben. Wir danken ihm recht herzlich für seine Kooperation!

Bild

Nun ist der Storchenhof Loburg einem großen Publikum präsent!
Viele Grüße

Helle

"Irren ist menschlich"
Auch Mist kann Wachstum fördern
P. Rohner

Benutzeravatar
Erika
Forumsbeauftragte
Beiträge: 3067
Registriert: 05.06.2005, 19:51
Wohnort: Magdeburg

Re: International

Beitrag von Erika » 10.08.2008, 22:34

Das haben die beiden Prachtkerle auf dem Foto so toll hingekriegt, dass wir voller Erwartung sein dürfen, wie diese Werbung ankommt....
Viele Grüße von
Erika

Die Eule ist Sinnbild der Weisheit, Möge sie mir bei meinen Einträgen zur Seite stehen!

Benutzeravatar
Helle
Administrator
Beiträge: 5528
Registriert: 27.07.2004, 18:45
Wohnort: Berlin

Re: International - National

Beitrag von Helle » 20.08.2008, 17:43

Vom 21. - 30. August 2008 wird der Storchenhof auf der Ausstellung " Die weite Welt der Störche" im Allee-Center in Magdeburg vertreten sein.
Zur Pressemitteilung in der Volksstimme geht es
hier
Viele Grüße

Helle

"Irren ist menschlich"
Auch Mist kann Wachstum fördern
P. Rohner

Benutzeravatar
Henning
Beiträge: 37
Registriert: 30.06.2008, 17:40
Wohnort: Wetterau / Hessen

Re: Schloss Wendgräben

Beitrag von Henning » 22.08.2008, 11:10

Das ist eine gute Sache und ich wünsche allen Besuchern des Schlosses ein offenes Herz, das Anliegen des Naturschutzes herein zu lassen.
Grüße von Henning
(Herrnhaag in Hessen)


Storchenleben ?
"Wir haben hier keine bleibende Stätte, sondern die zukünftige suchen wir."
(Aus der Bibel)

Benutzeravatar
Erika
Forumsbeauftragte
Beiträge: 3067
Registriert: 05.06.2005, 19:51
Wohnort: Magdeburg

Re: International - National

Beitrag von Erika » 22.08.2008, 18:16

Zwei Tage haben wir nun schon mit der Betreuung der Ausstellung hinter uns gebracht,
Der NABU hat wieder sehr schöne Exponate, besonders die präparierten Störche, ausgestellt, aber ich kenne nun auch die Ausstellung, die das Rathauscenter in Dessau hatte, und ich muß sagen, die Anordnung hat mir besser gefallen, es war alles "aneinandergereiht" gezeigt, hier werden an vielen Stellen inselartig die Anordnungen gezeigt. Nun ist das Alleecenter viel größer...... angenommen wird die Ausstellung, bisher war der finanzielle Erfolg für unseren wiklich schön gestalteten Stand nicht so toll, aber es hat ja gerade erst angefangen....
Viele Grüße von
Erika

Die Eule ist Sinnbild der Weisheit, Möge sie mir bei meinen Einträgen zur Seite stehen!

Benutzeravatar
lukasius
Beiträge: 1333
Registriert: 27.08.2007, 09:17
Wohnort: 48599 Gronau in Westfalen

Re: International - National

Beitrag von lukasius » 22.08.2008, 18:39

Schade das die Ausstellung so weit weg ist. Würde mich wirklich sehr interessieren. Ob man die Ausstellung zusammen mit dem NABU evtl. auch hier bei oder in der Nähe zeigen könnte? Wär bestimmt für viele Menschen in unserer Umgebung sehr interessant und dann würden bestimmt auch einigen mal die Augen geöffnet wie wichtig der Naturschutz für die Tiere und natürlich auch für uns Menschen ist. Also ich hätte schon Interesse die Ausstellung mal hier zu zeigen.

Benutzeravatar
Erika
Forumsbeauftragte
Beiträge: 3067
Registriert: 05.06.2005, 19:51
Wohnort: Magdeburg

Re: International - National

Beitrag von Erika » 22.08.2008, 21:01

Lieber Lucasius,
Diese Wanderausstellung zeigt der NABU nach unseren Informationen zum letzten Mal hier in Magdeburg. Sie war in verschiedenen Städten, wenn Du da etwas erfahren willst müßtes Du Dich an Euren zuständigen Landesverband oder an den Hauptsitz in Bergenhusen wenden.....

Ich glaube eigentlich auch, dass sie noch vielen Menschen gezeigt werden sollte, denn vom Informationswert ist sie Spitze!
Viele Grüße von
Erika

Die Eule ist Sinnbild der Weisheit, Möge sie mir bei meinen Einträgen zur Seite stehen!

Benutzeravatar
liana
Beiträge: 2031
Registriert: 09.04.2007, 18:45
Wohnort: Niederbobritzsch / Sachsen

Re: International - National

Beitrag von liana » 22.08.2008, 21:12

Liebe Erika,
ich drücke ganz fest meine Daumen mit,damit die Ausstellung für den Storchenhof noch ein Renner wird!! An Besucherzahlen mangelt es ja dem Storchenhof nicht-aber wenn noch der eine oder andere Euro zusammenkäme und noch neue Interessen bei den Leuten geweckt werden-das wäre schön sehr fein... :zustimm: :kleeblatt: :gut:
Liebe Grüße von Liana
Der Mensch ist das einzige Wesen,das errötet. Er ist auch das einzige Lebewesen,das Grund dazu hat.

William Faulkner

Antworten