"Die Reise der Störche" - Neuigkeiten 2007

Berichte über unsere Aktivitäten

Moderatoren: Administratoren, Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
Helle
Administrator
Beiträge: 5528
Registriert: 27.07.2004, 18:45
Wohnort: Berlin

"Die Reise der Störche" - Neuigkeiten 2007

Beitrag von Helle » 03.03.2007, 08:36

Der ZDF-Film "Die Reise der Störche" von Katja Schupp und Volker Schmidt wurde für die Ökofilmtour 2007 nominiert, die noch bis April durch Orte rings um Berlin tourt. Die Filme werden außerdem in Lüneburg, Greifswald und Klein Jasedow (Mecklenburg-Vorpommern) zu sehen sein. Übrigens, alle Veranstaltungen sind kostenfrei.

Genauere Informationen bzw. den Link zur Ökofilmtour hier klicken!

Unser Vorstandsvorsitzender der Vogelschutzwarte Storchenhof Loburg e. V. Dr. Christoph Kaatz wird am
13.03.07 im Haus der Natur, Lindenstr. 34, 14467 Potsdam (Info in Ökofilmgespräch)
und am
15.04.07 in der Naturschutzstation Rhinluch, Nauener Str. 68, 16833 Linum
zur Diskussion dabei sein, sowie

Dr. Michael Kaatz am
18.04.07 im NABU-Besucherzentrum Rühstädt, Neuhausstr. 9, 19322 Rühstädt
Siehe auch den Beitrag von svz-online.de auf unserer Info-Seite

Am 22.04.2007 findet im Potsdam Filmmuseum
Breite Str., 14467 Potsdam die Abschlussveranstaltung mit Preisverleihung statt.


Jetzt heißt es für uns alle wieder Daumen drücken! :bindafür:
Viele Grüße

Helle

"Irren ist menschlich"
Auch Mist kann Wachstum fördern
P. Rohner

Benutzeravatar
Kitti
Moderator
Beiträge: 4610
Registriert: 16.01.2005, 13:38
Wohnort: Schweiz
Kontaktdaten:

Re: "Die Reise der Störche" - Neuigkeiten 2007

Beitrag von Kitti » 06.03.2007, 15:54

Helle hat geschrieben:
Jetzt heißt es für uns alle wieder Daumen drücken! :bindafür:
Da simma dabei.. dat is prihima....!! [img]http://www.cheesebuerger.de/images/midi ... h/a013.gif[/img] [img]http://www.cheesebuerger.de/images/midi ... h/a013.gif[/img] Für mich leider wieder viiiiiiiieeel zu weit weg.. aber trotzdem... wird alles gedrückt, was drückbar ist!! [img]http://www.cheesebuerger.de/images/midi ... h/a013.gif[/img]
Grüessli KittiBild
In memoriam
Prinzesschen, Jamiro & Eva

Bild

Benutzeravatar
Helle
Administrator
Beiträge: 5528
Registriert: 27.07.2004, 18:45
Wohnort: Berlin

Beitrag von Helle » 09.04.2007, 13:51

Bild

Von FÖN - Förderverein für Öffentlichkeitsarbeit im Natur- und Umweltschutz e. V.

Pressetext
ökofilmtour 2007- mit „Prinzeßchen“ in Linum

Es wundert wohl niemand, dass das Dörfchen Linum von den über 30 Festivalfilmen der diesjährigen „Ökofilmtour 2007“ ausgerechnet die „Reise der Störche“ auswählte. Schließlich sind hier ja alljährlich 15 Storchenpaare von Frühjahr bis Herbst beheimatet. Ein triftiger Grund für das besondere Interesse an der zweiteiligen ZDF-Dokumentation, die versucht das Geheimnis des Vogelfluges zu lüften.

Filmleute, Wissenschaftler aus Sachsen-Anhalt und ein Pilot begleiteten die Störche vom Storchenhof Lohburg auf ihrer 10 000 km langen Reise durch Polen, Ungarn, Rumänien, Bulgarien und der Türkei, Israel, Ägypten, Kenia, Botswana bis nach Südafrika an den indischen Ozean. „Prinzeßchen“, eine Störchin mit Satellitensender, leitete sie.
100 Stunden wurden auf Video festgehalten. Daraus entstanden zwei 43 Minuten Filme: „Prinzeßchen und der Traum vom Fliegen“ und “Mit Prinzeßchen nach Südafrika“. Beide Teile zeigen neben imposanten Zugbildern zugleich auch die Gefahren, denen die Störche auf ihrer langen Reise ausgesetzt sind.

„Ich hoffe, dass ganz viele Leute den Film sehen, damit sie wissen, was auf dem Spiel steht, wenn wir nicht sorgsam mit der Natur umgehen“, hatte sich die grüne Bundes-tagsabgeordnete Undine Kurth nach der ZDF Premiere im anhaltinischen Loburg vor knapp einem Jahr gewünscht. Dieser Wusch ging längst in Erfüllung.
Nach der ungewöhnlichen Video-Storchenreise können die Besucher noch mehr über die Loburger Störche und über das Schicksal des leider inzwischen verstorbenen „Prin-zeßchen“ von Dr. Michael Kaatz erfahren, einem der „Reisebegleiter“.

In Linum werden sich bestimmt die Besucher drängen, wenn sie am Sonntag dem 15.4.07 um 15.00 Uhr in der Naturschutzstation Rhinluch „mit den Störchen auf die Reise“ gehen können. Deshalb sollte man sich besser für diese kostenlose Veranstaltung an-melden. In der Naturschutzstation unter (033922/ 90255) oder in der Storchenschmiede (033922/ 505000). Deren Leiter Henrik Watzke bietet bereits eine Stunde vor dem Film-start eine Führung an durch die Ausstellung der Storchenschmiede und das Storchen-dorf. Wer den Film gleich mit einem Wochenendbesuch im Luch verbinden möchte, sollte in der „Landpension Adebar“(033922/ 90257 ) oder in der „Storchenklause“ (033922/ 90944) nachfragen.

Wer aus Berlin nicht selber anreisen möchte, kann mit dem NABU-Bus fahren. Anmel-dung bis Freitag, dem 13.4.07, in der Storchenschmiede (Tel. s.o.).

Noch bis zum 22.4. zieht die „ökofilmtour 2007“ durch Brandenburger Lande mit Natur- und Umweltfilmen engagierter Dokumentaristen. Zum Abschluss wird es am 21. April im Potsdamer Haus der Natur im Kino unterm Sonnendach eine „Lange Nacht des Films“ mit vielen Produktionen geben. Den Auftakt um 19.00 Uhr bildet zum wiederholten Male „We feed the word“. Der österreichische Regisseur, Autor und Kameramann Erwin Wa-genhofer stellt sich der anschließenden Diskussion.

Während einer Matinee am darauffolgenden „Earth day“ (am 22.4. 11.00 Uhr) verleiht eine fachkundige Jury im Potsdamer Filmmuseum die Preise. Überreicht, werden sie durch Minister Dietmar Woidke.
Sein Ministerium für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Verbraucherschutz sowie die Bundesstiftung Umwelt unterstützten die ökofilmtour 2007. Organisiert hat sie der Förder-verein FÖN e.V.
Viele Grüße

Helle

"Irren ist menschlich"
Auch Mist kann Wachstum fördern
P. Rohner

Benutzeravatar
Helle
Administrator
Beiträge: 5528
Registriert: 27.07.2004, 18:45
Wohnort: Berlin

Beitrag von Helle » 23.04.2007, 06:13

Der Siegeszug des Nacktmulls
Abschluss der Ökofilmtour 2007
HANNE LANDBECK


Seit Januar war die Ökofilmtour in der ländlichen Region rund um Berlin mit den 32 nominierten ökologisch wertvollen Filmen unterwegs, aber jede Reise muss einmal ein Ende haben. Dieses fand mit der Preisverleihung am Sonntagvormittag im Filmmuseum statt. Ein Festprogramm, locker moderiert von Helmuth Henneberg, umrahmte die Veranstaltung, bei der Umweltminister Dietmar Woidke die Preise in die richtigen Hände gab.

Lest bitte hier weiter

und der letzte Absatz lautet:

Die Publikumspreise, die von den 6000 Zuschauern bestimmt wurden, gingen zu gleichen Teilen an "Die Reise der Störche" und an "Und keiner weiß warum" (beide ZDF). Während die "Reise der Störche" den wundersamen Routen der Flugvögel folgt, gehen in "Keiner weiß warum" die Autoren einer erhöhten Kindersterblichkeit in der Nähe des Kernkraftwerks Krümmel bei Hamburg nach.

So waren denn Freud und Leid auch bei der Ökofilmtour nah vereint.


Quelle: Maerkische Allgemeine v. 23.04.07
Viele Grüße

Helle

"Irren ist menschlich"
Auch Mist kann Wachstum fördern
P. Rohner

Antworten