Vogelzug

Wie der Titel schon sagt, alles über alle möglichen Vogelarten und Tiere allgemein!

Moderatoren: Administratoren, Moderatoren

Antworten
Angie
Beiträge: 24938
Registriert: 07.08.2004, 15:53

Re: Vogelzug

Beitrag von Angie » 22.09.2008, 15:48

Ungarische Tierschützer bringen Schwalben per Flugzeug nach Süden

hier gehts weiter

Quelle: http://www.sz-online.de

Benutzeravatar
lukasius
Beiträge: 1333
Registriert: 27.08.2007, 09:17
Wohnort: 48599 Gronau in Westfalen

Re: Vogelzug

Beitrag von lukasius » 22.09.2008, 18:15

Alle Achtung. :respekt:

Angie
Beiträge: 24938
Registriert: 07.08.2004, 15:53

Vogelzug

Beitrag von Angie » 24.09.2008, 14:10

Auf der Homepage vom "Komitee gegen den Vogelmord" liest man mal wieder Schreckliches:

Pressemeldung vom 24.09.2008

Malta: Massenhafter Abschuss von Greifvögeln und Störchen

Premierminister Gonzi leitet Untersuchung ein

Valetta/Bonn Naturschützer sind geschockt: Trotz massiver Polizeipräsenz und der Anwesenheit zahlreicher ausländischer Vogelschützer haben Jäger auf Malta in den letzten Tagen Hunderte streng geschützte Greifvögel, Störche und andere Seltenheiten abgeschossen. Mitarbeiter des Bonner Komitees gegen den Vogelmord, das zur Zeit mit 24 internationalen Aktivisten auf Malta den Vogelzug überwacht, sprechen von einem beispiellosen Massaker und haben die Maltesischen Behörden gebeten, die Jagd bis zum Ende des Greifvogelzuges zu verbieten. Die Maltesischen Medien veröffentlichten heute von Komiteemitarbeitern erstellte Videos, auf denen zu sehen ist, wie Wilderer Rohrweihen, Schwarzstörche und andere bedrohte Zugvögel vom Himmel schießen.

Wegen starkem Gegenwind über dem Mittelmeer flogen seit dem letzten Wochenende Zehntausende Zugvögel die Insel an, um auf dem Weg nach Afrika dort einen Zwischenstopp einzulegen. Für viele Tiere eine tödliche Entscheidung. "Überall, wo Adler, Falken, Wespenbussarde oder Rohrweihen in der Luft waren, wurde auf sie geschossen", berichtet Biologe Axel Hirschfeld, der den Einsatz der Vogelschützer auf Malta leitet. Teilweise seien die Tiere direkt vor den Augen der Polizei abgeschossen worden. Vorläufiger Höhepunkt der Wilderei ist der Abschuss von mindestens drei Schwarzstörchen, die gestern Abend auf Malta nach einem Schlafplatz suchten. Ein Team des Komitees, das heute morgen in einem Waldstück bei Xemxija nach einem angeschossenen Storch suchte, wurde von einem Jäger mit der Waffe gezwungen, das Gebiet wieder zu verlassen. Vor drei Tagen wurden die Vogelschützer Zeugen, wie ca. ein Dutzend Wilderer morgens einen Rohrweihen-Rastplatz bei Rabat unter Beschuss nahmen, an dem ca. 30 Tiere die Nacht verbracht hatten.
"Es war einfach unglaublich, mit welcher Dreistigkeit und Brutalität der Schwarm fast völlig vernichtet wurde", berichtet Komitee-Aktivist Shai Agmon aus Israel. Bei weiteren Gelegenheiten wurde beobachtet, wie Jäger Baumfalken, Eleonorenfalken, Wespenbussarde, Reiher, Bienenfresser, Regenpfeifer und Fischadler vom Himmel holten.
"Diese ganzen Beobachtungen sind nur die Spitze des Eisberges. Wir gehen davon aus, dass auf Malta innerhalb der letzten 5 Tagen mehrere Hundert geschützte Seltenheiten getötet wurden", fasst Komiteemitarbeiter David Conlin aus Wales (UK) zusammen.

Maltas Premierminister Lawrenze Gonzi hat heute den Chef der Maltesischen Polizei aufgefordert, die Vorwürfe des Komitees zu überprüfen und Maßnahmen gegen die unkontrollierte Wilderei einzuleiten.

Eine Übersicht über die Reaktion der Maltesischen Presse und des Premierministers auf den Einsatz des Komitees finden Sie unter http://www.komitee.de/en. Videos vom Abschuss eines Schwarzstorches gestern morgen, beschlagnahmten Vögeln und toten Rohrweihen sind unter http://www.komitee.de/index.php?youtube_malta zu finden Bildmaterial stellen wir Ihnen auf Anfrage gerne kostenlos zur Verfügung.

V.i.S.d.P. V.i.S.d.P.: Komitee gegen den Vogelmord, Alexander Heyd, 53121 Bonn Kontakt: Tel.:0049 1794803805 (Axel Hirschfeld auf Malta) oder 0228/665521


Quelle: http://www.komitee.de/online/index.php? ... nummer=132

Pünktlich zum Start der Vogelschutzcamps in diesem Herbst hat das Komitee gegen den Vogelmord ein Youtube-Account angelegt und beginnt nun, dort nach und nach Videos und Filmsequenzen zu veröffentlichen.
Das Video des Abschusses eines streng geschützten Schwarzstorches vom 22.09.2008 zeigt einmal mehr, welchen Schaden die maltesische Jägerschaft an der europäischen Vogelwelt anrichtet:


http://www.komitee.de/index.php?youtube_malta

auf dieser Seite sind noch mehr Videos zu sehen, die einfach nur Schreckliches beweisen.
Man muss es sich anschauen, damit die Wut nicht aufhört.
Ein klein wenig kann man tun: Geht auf auf diese Seite und schickt Protestmails ab.

Benutzeravatar
Holger
Administrator
Beiträge: 3252
Registriert: 30.08.2004, 22:12

VOGELZUG

Beitrag von Holger » 28.10.2008, 09:47

Märkische Allgemeine, 28.10.08

Pfuhlschnepfen schaffen neun Tage Non-Stopp-Flug

London/Anchorage (dpa) - Neun Tage Flug ohne Pause, Futter oder Schlaf - das schaffen nur Pfuhlschnepfen. Von keinem anderen Vogel sei eine vergleichbare Leistung bekannt, schreiben US-Wissenschaftler in den «Proceedings B» der britischen Royal Society. >>> weiterlesen

© Märkische Verlags- und Druck-Gesellschaft mbH Potsdam
Viele Grüße
Bild
Holger

Abonnieren Sie bequem alle wichtigen Ereignisse über die Senderstörche und den Storchenhof, klicken Sie auf
Die Vogelschutzwarte Storchenhof Loburg auf Facebook

Benutzeravatar
Holger
Administrator
Beiträge: 3252
Registriert: 30.08.2004, 22:12

ORNITHOLOGIE: Überraschung im Fangnetz

Beitrag von Holger » 07.01.2009, 08:47

Märkische Allgemeine vom 07.01.09

Jürgen Kaatz beringt Singdrossel, die im warmen Süden sein müsste

DRANSE - Ornithologe Jürgen Kaatz aus Dranse traut seinen Augen nicht. Am Montag um 10 Uhr bei minus sieben Grad Celsius fliegt eine Singdrossel ins Fangnetz, das er kurzzeitig am Vogelfutterplatz auf seinem Grundstück platziert hat. Damit hatte er nicht gerechnet. Der Ornithologe hatte noch nie im Winter eine Singdrossel gesehen, geschweige denn fangen und beringen können....>>> weiterlesen

© Märkische Verlags- und Druck-Gesellschaft mbH Potsdam
Viele Grüße
Bild
Holger

Abonnieren Sie bequem alle wichtigen Ereignisse über die Senderstörche und den Storchenhof, klicken Sie auf
Die Vogelschutzwarte Storchenhof Loburg auf Facebook

Benutzeravatar
Pitti
Moderator
Beiträge: 5718
Registriert: 03.08.2004, 12:41
Wohnort: Potsdam

Re: VOGELZUG

Beitrag von Pitti » 25.02.2009, 19:49

Heute Morgen gegen 7:00 Uhr und heute Vormittag, wir hatten gerade wieder Englischkurs, konnte ich mich kaum konzentrieren. Ich sitze mit Blick gen Südosten. Was da heute Morgen an Gänsen unterwegs war.......Alles in Allem bestimmt 500 Tiere mindestens.
Außerdem sah ich einige Trupps kleinere nicht Formation fliegende Vögel. unmöglich die Art festzustellen. Da waren auch ein zwei Vögel in sehr großer Höhe fliegend ohne nennenswertem Flügelschlag. Tja...

Aber es geht jetzt scheinbar richtig los :-) :-) :-)

Benutzeravatar
Helle
Administrator
Beiträge: 5528
Registriert: 27.07.2004, 18:45
Wohnort: Berlin

Re: VOGELZUG

Beitrag von Helle » 28.02.2009, 21:28

das konnte ich auch feststellen bzw. sehen, die laut schnatternden Gänse..., es ist einfach nur schön :jump: Der Frühling ist nicht mehr weit :flower:
Viele Grüße

Helle

"Irren ist menschlich"
Auch Mist kann Wachstum fördern
P. Rohner

Benutzeravatar
Holger
Administrator
Beiträge: 3252
Registriert: 30.08.2004, 22:12

Re: VOGELZUG

Beitrag von Holger » 28.02.2009, 22:22

Trotz trüben feuchtkaltem Wetter mussten wir heute raus und suchten den Frühling.

Heimkehrende Graugänse
Bild

die gemeinsam mit Saatgänsen unterwegs waren entdeckten wir auf einem abbgeernteten altem Maisfeld.

Bild

Bild

Für Fotos von den Kranichen war es zu dunkel und zu trüb, und die Wacholderdrosseln waren zu schnell.
Viele Grüße
Bild
Holger

Abonnieren Sie bequem alle wichtigen Ereignisse über die Senderstörche und den Storchenhof, klicken Sie auf
Die Vogelschutzwarte Storchenhof Loburg auf Facebook

Benutzeravatar
Holger
Administrator
Beiträge: 3252
Registriert: 30.08.2004, 22:12

Re: VOGELZUG

Beitrag von Holger » 04.03.2009, 09:32

Märkische Allgemeine 03.03.09

Mit den steigenden Temperaturen fliegen die Zugvögel in ihre Sommerquartiere zurück


OBERHAVEL - Kaum steigen die Temperaturen um ein paar Grad, setzt eine gewaltige Rückreisewelle ein. Kraniche, Gänse und andere Zugvögel fliegen in ihre Sommerquartiere zurück. Norbert Schneeweiß, der Leiter der Naturschutzstation in Linum, beobachtet den regen Flugverkehr, der vor knapp zwei Wochen einsetzte: „Rund um Linum und das Kremmener Luch halten sich schon wieder mehr als...>>> weiterlesen

© Märkische Verlags- und Druck-Gesellschaft mbH Potsdam
Viele Grüße
Bild
Holger

Abonnieren Sie bequem alle wichtigen Ereignisse über die Senderstörche und den Storchenhof, klicken Sie auf
Die Vogelschutzwarte Storchenhof Loburg auf Facebook

Benutzeravatar
Pitti
Moderator
Beiträge: 5718
Registriert: 03.08.2004, 12:41
Wohnort: Potsdam

Re: VOGELZUG

Beitrag von Pitti » 23.04.2009, 20:58

Liebe Vogelfreunde,
ich habe vorhin mit meiner Tante aus Wittenberg telefoniert. Normalerweise erscheinen die ersten Nachtigallen immer um ihren Geburtstag herum, zumindest hier bei uns. immer um den 25.4. herum. Sie hat aber schon vor einer Woche auf dem Wittenberger Friedhof welche gehört. Ich hier noch nicht. Wir haben hier aber ein ideales Nistgebiet - vielleicht auch nur gehabt. Inzwischen wurde zu viel Unterholz entfernt. Wir sind gespannt.
Außerdem würde ich mich freuen, wenn ihr Kuckucks hört!
Bisher kenne ich niemanden, der schon einem in diesem Jahr gehört hat. Es wird Zeit, sonst haben sie keine Chance mehr. Ich weiß, die Lebensart der Kuckucke ist nicht ganz sauber ;-) aber sie müssen doch leben können!

Antworten