Seite 1 von 19

Seeadler

Verfasst: 24.06.2007, 18:56
von Holger
Gestern haben wir uns mit Freunden getroffen um zu einen der Seeadlerhorsten in SH zu fahren. Es war auch allerhöchste Zeit, denn spätesten diese Wochen fliegen die Jungadler aus.

Am Horst angekommen, gab es erst einmal eine Enttäuschung. Vom Beobachtungsplatz war der Horst selbst nicht mehr einzusehen, der Mais war einfach zu sehr in die Höhe geschossen. Aber ein Altvogel, das Weibchen sass uns gegenüber in der Nähe eines alten Horstes.
Bild (klick)

Ich hatte gerade das Stativ aufgebaut und zwei Aufnahmen gemacht, gab es wieder eine Enttäuschung, der Seeadler hob ab und flog fort :(

Doch dann trauten wir unseren Augen nicht mehr und das Herz fing an zu rasen. Das Weibchen kam mit mächtigen Ruderschlägen direkt auf uns zu. Vor Aufregung hätte ich fast vergessen zu fotografieren :shock:
Bild

In niedriger Höhe kreiste sie über uns und schraubte sich langsam in den teilweise blauen Himmel.
Bild
Bild Bild

Seeadler

Verfasst: 24.06.2007, 19:16
von Holger
Bild

Das war ein Erlebnis und ein Glücksgefühl, das prächtige, mächtige Tier zum Greifen nah zu sehen. Wann hat man schon mal die Möglichkeit einen freilebenden, wilden Seeadler so lange aus nächster Nähe zu beobachten. Ich hätte sechs Hände und sechs Augen haben mögen. Am liebsten hätte ich fotografiert, gefilmt und mir den wundervollen Vogel mit dem Fernglas betrachten mögen. Aber so ist es "leider" nur beim fotografieren geblieben.
Bild
Mir schien es fast so, als wolle das Weibchen uns zuwinken

Bild
Nachdem es unseren Blicken entschwunden war, wollten wir unseren Standort wechseln und zum Beobachtungsposten des Horsten gehen, doch genau jetzt zog ein Gewitter auf und wir mussten wohl oder übel abbrechen. So haben wir uns ins Auto gesetzt und haben eine kleine Rundreise gemacht und uns die Landschaft mit all ihren Seen angesehen. Nachdem das Gewitter abgezogen war, entschlossen wir uns es noch einmal zu versuchen und sind noch einmal zurückgekehrt.
Leider war die Sonne fort, aber die zwei Jungadler waren noch im oder am Horst, allerdings pitschnass. Daher ist die Fotoausbeute auch sehr mager geworden.
Das dritte Junge ist übrigens bereits ausgeflogen.

Bild

Den restlichen Abend haben wir dann mit unseren Freunden doch noch draußen auf der Terrasse verbringen können.
Vorher gab es frisch vom Fischer geholte Zwergmaränen warm aus der Pfanne!
Das war ein Gedicht :chef:
Und ehe wir uns versahen, war es schon fast Mitternacht und Petra und ich haben uns auf den Heimweg gemacht.

Liebe Marion, lieber Heinz, es war ein wunderschöner Tag mit Euch und wir werden in garantiert nicht vergessen.
Habt nochmals herzlichen Dank für diese einmaligen Stunden :knuddel:

Re: Greifvögel

Verfasst: 24.06.2007, 20:08
von MarionZ
Lieber Holger,

oh, wenn ich diese Fotos sehe, erlebe ich alles noch einmal, es war einfach fantastisch!! Es war ein schöner Tag mit Euch!!

Vielen Dank für das Einstellen der Bilder. :lol:

Ja, die kleine Maräne ist schon eine Köstlichkeit. Es gab heute keine mehr beim Fischer :(

Lieben Gruß


Marion und Heinz

Re: Greifvögel

Verfasst: 25.09.2007, 20:33
von Pitti
Holger hatte ein herrliches Kranicherlebnis, ich hatte heute morgen gegen 5:00 Uhr ein beinahe Gruseliges ;-)

"Lautäußerungen

Der Ruf des Walkauzes ist hallend, wohlklingend bis schaurig, oft grell. Wer zu nächtlicher Stunde im Herbst oder Vorfrühling das klassische Heulen aus den Edgar-Wallace-Filmen vernimmt, hat einen Waldkauz gehört. Das lang gezogene, laute, heulende "Huuu---hu - uuuuuuu" ist der Reviergesang des Männchens. Das Weibchen antwortet mit einem lauten und schrillen "Kuit". Die Variabilität des Gesanges ist individuell konstant, so dass benachbarte Waldkäuze sich "persönlich" kennen lernen und einzelne Männchen allein an ihrer Stimme erkannt werden können. "
Quelle: http://www.egeeulen.de/inhalt/eulenarten/waldkauz.php
Genau das habe ich da gehört! Er von links, sie antwortete von rechts :-)

Re: Greifvögel

Verfasst: 26.09.2007, 20:58
von Pitti
sie rufen wieder :-)
Ach, es sind so herrliche Laute hier am Stadtrand! Ich freu mich so! Und, es könnten zwei Männchen sein.

Re: Greifvögel

Verfasst: 26.09.2007, 22:42
von liana
Ja bei uns gibt es auch mehrere Waldkauze-sie sind jetzt auch sehr oft zu hören-entweder gegen 20 Uhr oder dann oft früh zwischen 4 Uhr-5 Uhr..
Ich höre es total gern,auch wenn ich ständig dabei munter werde,weil die Rufe ganz nah sind-die Waldkauze sind in der Abenddämmerung auch ab und zu zu sehen,wenn sie von den Bäumen unserer Bachseite auf die gegenüberliegende Straßenseite in die Bäume lautlos fliegen..
Das sind ganz tolle Ereignisse,ich kann Dich genau verstehen liebe Pitti..

Re: Greifvögel

Verfasst: 05.11.2007, 22:55
von Pitti
http://www.storchenhof-loburg.info/foru ... 506#p27506
liana hat geschrieben: Wegen dem eventuellen Merlin...-das glaube ich eigentlich nicht,denn dieser gehört doch zur Gruppe der Falken und wäre mit einer Körperlänge von 25-30 cm viel zu klein für diesen imposanten großen Vogel gewesen? Das ist ja spannend-aber der Fischadler kann doch auch mal den Anschluß verpaßt haben,da ja dieses Jahr dies sowieso so gehäuft in der Zugvogelwelt der Fall ist...
Ich habe eben auch nochmal nachgelesen-bis Oktober ist der Fischadler ja auch hier anzutreffen-und es war ja erst der 3.11. - so genau auf den Tag nach Buch halten sich die Vögel ja letztendlich auch nicht...
Ich bin gespannt,was es wirklich ist-Holger hatte doch so gute Nahaufnahmen gemacht-meine Fotos sind leider nicht so nah...
Nach Rücksprache: Es war wohl doch "nur" ein Bussard! Diese können ja dermaßen unterschiedlich gefärbt sein.
Alles spricht wohl dafür....

Re: Greifvögel

Verfasst: 05.11.2007, 23:27
von liana
Aha-aber die Markierung um die Augen..das erscheint mir dann für einen Bussard auch außergewöhnlich-aber was es nicht alles gibt..?!
Anbei 2 Fotos von Holgers guten Nahaufnahmen,damit alle mal mit schauen können,über wen wir hier reden...
Bild
Bild

Liebe Pitti+lieber Holger-ich hoffe es geht in Ordnung,wenn ich mal 2 Eurer Fotos zeige-meine sind eben nicht so gut geworden und wenn es so ein besonders gefärbter Bussard war,dann ist es vielleicht auch für alle anderen interessant...
Liebe Grüße von Liana

Re: Greifvögel

Verfasst: 06.11.2007, 22:26
von Pitti
Nahaufnahmen ist gut :-)
Das waren gut 200 Meter Entfernung!
Ein besonderer Bussard eben :-)

Re: Greifvögel

Verfasst: 07.11.2007, 20:45
von Martin Miethke
So, jetzt will ich doch auch noch meinen Senf dazugeben :-)
liana hat geschrieben:Aha-aber die Markierung um die Augen..das erscheint mir dann für einen Bussard auch außergewöhnlich-aber was es nicht alles gibt..?!
Oh, es gibt noch ganz andere. Vielleicht sollte ich mich mal darauf verlegen, Mäusebussarde zu fotografieren, um zu zeigen, wie unterschiedlich die aussehen können (gerade jetzt im Winter wäre eine gute Gelegenheit dazu). Petra meinte zu mir "wie die Hühner" - und das ist nicht übertrieben! Ich habe hier schon einen mit teilweise fuchsrotem Gefieder gesehen, und schon öfter fast komplett weiße. Andererseits gibt es auch welche, die fast vollständig dunkelbraun sind - nur auf der Brust scheinen alle zumindest eine leichte helle Fleckung zu haben.

Der Fischadler variiert übrigens so gut wie gar nicht in der Färbung und ist daher immer leicht zu erkennen: schwarzbraune Oberseite, weiße Unterseite mit braunem Brustband, weißer Kopf mit schwarzem Augenstreif - "euer" Vogel kann also unmöglich einer sein.

Herzliche Grüße
Martin