Wölfe in Deutschland

Wie der Titel schon sagt, alles über alle möglichen Vogelarten und Tiere allgemein!

Moderatoren: Administratoren, Moderatoren

Benutzeravatar
Holger
Administrator
Beiträge: 3252
Registriert: 30.08.2004, 22:12

Re: Wölfe in Deutschland

Beitrag von Holger » 25.03.2009, 14:24

Märkische Allgemeine, 25.03.09

Junger Wolf aus Sachsen in Brandenburg unterwegs

>>>weiterlesen

© Märkische Verlags- und Druck-Gesellschaft mbH Potsdam
Viele Grüße
Bild
Holger

Abonnieren Sie bequem alle wichtigen Ereignisse über die Senderstörche und den Storchenhof, klicken Sie auf
Die Vogelschutzwarte Storchenhof Loburg auf Facebook

Benutzeravatar
Holger
Administrator
Beiträge: 3252
Registriert: 30.08.2004, 22:12

Re: Wölfe in Deutschland

Beitrag von Holger » 26.03.2009, 10:32

Ergänzend zur gestrigen Meldung über den Wolf in Brandenburg

Märkische Allgemeine 26.03.09

Mit Sendehalsband versehener Wolfsrüde eines sächsischen Rudels im Land Brandenburg unterwegs

LUCKENWALDE - Andreas Hauffe ist Wolfsbeauftragter für den Süden des Naturparks Nuthe-Nieplitz. Jetzt hat er endlich einen echten Wolf in seinem Revier, auf den Flächen der Stiftung Naturlandschaften Brandenburg, gesehen. Vermutlich sogar zwei. Sein Kollege Ingo Höhne kartierte bei Bardenitz gerade Fischotterspuren, sah den Wolf in weiter Ferne und rief seinen Kollegen an. Andreas Hauffe hatte dann das Glück, sogar ein Foto von den beiden Tieren zu schießen...>>> weiterlesen

© Märkische Verlags- und Druck-Gesellschaft mbH Potsdam

MAZ 26.03.09

Interview: „Die Tiere sind vorsichtig“

Anika Niebrügge, Pressereferentin der Stiftung Naturlandschaften Brandenburg, unterhielt sich mit Gertraud Behrendt...>>>weiterlesen

© Märkische Verlags- und Druck-Gesellschaft mbH Potsdam
Viele Grüße
Bild
Holger

Abonnieren Sie bequem alle wichtigen Ereignisse über die Senderstörche und den Storchenhof, klicken Sie auf
Die Vogelschutzwarte Storchenhof Loburg auf Facebook

Benutzeravatar
Holger
Administrator
Beiträge: 3252
Registriert: 30.08.2004, 22:12

Re: Wölfe in Deutschland

Beitrag von Holger » 17.04.2009, 07:26

Leider eine dpa-Meldung, daher nur der link :(

Märkische Allgemeine, 17.04.09

Wolf lebt auf Gelände des „Bombodroms”

>> hier lesen
Viele Grüße
Bild
Holger

Abonnieren Sie bequem alle wichtigen Ereignisse über die Senderstörche und den Storchenhof, klicken Sie auf
Die Vogelschutzwarte Storchenhof Loburg auf Facebook

wusel
Beiträge: 925
Registriert: 29.06.2006, 21:59

Re: Wölfe in Deutschland

Beitrag von wusel » 08.06.2009, 13:48

Wölfin muss Nachwuchs nun allein aufziehen
Erschienen am 08. Juni 2009

Ein Jäger, der in Sachsen-Anhalt einen Wolf erschoss, muss sich nun strafrechtlich verantworten.

In Sachsen-Anhalt wurde am Wochenende ein Wolf abgeschossen. Ein Jäger hat das Tier im Landkreis Jerichower Land getötet, wie das Umweltministerium in Magdeburg mitteilte. Bei dem erschossenen Wolfsrüden handele es sich wahrscheinlich um eines der beiden Tiere, die seit Mitte 2008 auf einem Truppenübungsplatz in der Region lebten. ...
.....

Weiter hier:http://nachrichten.t-online.de/c/18/97/ ... 75720.html

Benutzeravatar
Pitti
Moderator
Beiträge: 5718
Registriert: 03.08.2004, 12:41
Wohnort: Potsdam

Re: Wölfe in Deutschland

Beitrag von Pitti » 08.06.2009, 18:33

oh nein :-( :cry:

Dazu passt folgende Meldung, wie die Faust aufs Auge :evil:

Märkische Allgemeine
08.06.2009
KREISJÄGERTAG: Der Wolf ist angekommen
Sorge ums Gleichgewicht wächst


ZECHLINERHÜTTE - Der Wolf ist auch im Ruppiner Land angekommen. Darüber waren sich die Jäger auf dem Kreisjägertag in Zechlinerhütte einig. Im Hotel „Haus am See“ sprachen am Sonnabend mehrere Referenten, darunter der Leiter des Forstamtes Alt Ruppin, Wolfram Hitzschke, Andreas Sidow von der Unteren Jagdbehörde des Landkreises und Christian Berndt, ein Jäger aus der Oberlausitz.

Berndt berichtete, dass der Wolf in der Lausitz bereits heimisch geworden ist. Er sprach von mehreren Rudeln und 50 bis 80 Wölfen. Die Population, so der Vorsitzende des Kreisjagdverbandes Niederschlesische Oberlausitz, mache den Jägern durchaus Probleme.
weiter

++++ mein persönlicher Kommentar: Der Wolf ist direkter Konkurrent zur Jägerschaft! Die Jagd muss sein, klar, aber nur, insoweit, dass das natürliche Gleichgewicht einigermaßen hergestellt ist. Und das kann der Wolf. Dann muss die Jagd nicht mehr so intensiv betrieben werden. Aber diese Passion bzw. dieses Hobby ist einigen näher als die Natur. +++++++

Benutzeravatar
Akka
Beiträge: 536
Registriert: 08.04.2005, 16:16
Wohnort: Grande SH

Wölfe

Beitrag von Akka » 09.06.2009, 10:26

Im Jerichower Land wurde völlig sinnlos ein Wolf abgeknallt. Hoffentlich finden sich wenigstens Richter, die die mögliche Höchststrafe verhängen. Sonst lernen sogenannte Jäger= Heger es nie.

http://nachrichten.t-online.de/c/18/97/ ... 75720.html

Benutzeravatar
Kitti
Moderator
Beiträge: 4610
Registriert: 16.01.2005, 13:38
Wohnort: Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Wölfe

Beitrag von Kitti » 09.06.2009, 10:36

Ist ja wohl das Letzte!
Hoffentlich buchten sie den die vollen 5 Jahre ein und schaffen mal einen Präzedenzfall! Als Abschreckung für andere...
Grüessli KittiBild
In memoriam
Prinzesschen, Jamiro & Eva

Bild

Benutzeravatar
pine
Beiträge: 2050
Registriert: 15.08.2006, 09:37
Wohnort: Berlin

Re: Wölfe in Deutschland

Beitrag von pine » 09.06.2009, 12:55

Meiner Meinung nach muss es richtig viel Kohle kosten , das muss richtig weh tun ...
aber wahrscheinlich hat einer zum Schluss wieder seine Brille nich geputzt und muss nur ein Obulus zahlen
Tschöö ... die pine

wusel
Beiträge: 925
Registriert: 29.06.2006, 21:59

Re: Wölfe in Deutschland

Beitrag von wusel » 09.06.2009, 15:33

Das Schlimme ist, dass der erschossene Rüde wohl alleine für die Versorgung einer Wölfin und von noch hilflosen Welpen zuständig war. Wer versorgt die nun?
Die Wölfin ist mit ihren Welpen noch in der Geburtshöhle.
Sonst gibt es keine Wölfe, die zu dem Rudel gehören und die Versorgung übernehmen könnten.
Es ist zu befürchten...

Ich zitiere aus der o.a.Meldung:
....
Wolfspaar hat wohl Nachwuchs
Wahrscheinlich sei, dass das Wolfspaar gerade Welpen aufziehe, sagte NABU-Wolfsexperte Markus Bathen. Die vier bis sechs Wochen alten Tiere seien noch mit der Mutter in der Höhle. Dass nun mit dem Rüden ein Ernährer wegfalle, sei fatal. Dies gelte umso mehr, da es der erste Wurf des Paares sei und es deshalb noch keine älteren Geschwister im Rudel gebe, die bei der Aufzucht helfen könnten. "Das ist ein Familienunternehmen, so ein Rudel", sagte Bathen. Es bleibe abzuwarten, ob die Wölfin es auch allein schaffen kann, alle Welpen aufzupäppeln.

Benutzeravatar
Pitti
Moderator
Beiträge: 5718
Registriert: 03.08.2004, 12:41
Wohnort: Potsdam

Re: Wölfe in Deutschland

Beitrag von Pitti » 09.06.2009, 18:52

Märkische Allgemeine
09.06.2009/ 15:18
Werbung für die Wölfe
Neue Ausstellungen im Besucherzentrum Rühstädt
Wolfsausstellung in Rühstädt.


Rühstädt - Während heute keiner mehr an den Klapperstorch glaubt, ist das "Rotkäppchen-Syndrom" - die tiefe Angst vor dem bösen Wolf - noch weit verbreitet. Um diesem miesen Image entgegen zu wirken, sind seit Anfang Juni im Besucherzentrum Rühstädt die Ausstellungen "Willkommen Wolf" und "Cartoons für Wölfe" zu sehen. Die Ausstellungen wurden vom NABU im Rahmen seiner Kampagne "Willkommen Wolf" entwickelt. Die Ausstellungen sind noch bis zum 31. Juli in Rühstädt zu sehen.

Während die Wolfsausstellung zum Beispiel darüber informiert, welche Funktion die Wölfe im Ökosystem haben und wie sich Spuren von Wolf und Hund unterscheiden lassen, beleuchten die Cartoons auf sehr kreative Weise die Beziehung zwischen Mensch und Wolf.

Seit dem Jahr 2000 gibt es wieder Wölfe in Deutschland. Seitdem haben sich in der Lausitz fünf Rudel angesiedelt. Auch in der Prignitz wurden bereits Wölfe gesichtet.
Artikel
© Märkische Verlags- und Druck-Gesellschaft mbH Potsdam

Antworten