KRANICHE

Wie der Titel schon sagt, alles über alle möglichen Vogelarten und Tiere allgemein!

Moderatoren: Administratoren, Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
liana
Beiträge: 2031
Registriert: 09.04.2007, 18:45
Wohnort: Niederbobritzsch / Sachsen

Re: KRANICHE

Beitrag von liana » 05.11.2007, 18:00

Nachdem Helmar und ich ein wundervolles Wochenende verbracht haben,möchte ich auch mal ein paar Kranichfotos einstellen..
Liebe Pitti und lieber Holger,habt nochmal tausend Dank dafür,daß Ihr es uns ermöglicht habt,dieses geniale und unbeschreibliche Gefühl des Kranichzuges erleben zu können! Es ist nicht nur das Sehen der Kraniche-nein-auch das Hören von mehreren hundert Kranichen ist einfach sooo schön!
Die bilder sind nicht sooo super,das Wetter war zeitweise nicht so fotofreundlich,aber auch die Silhouetten sind fein anzusehen-zumindest für mich mit der Erinnerung an das 1. Kranicherlebnis...!

Bild

Bild

Bild

Wir haben auch noch viele andere Vögel gesehen-z.B. unzählige Gänse auf ihrem Zug,einen Fischadler,vier Seeadler,Komorane,Silberreiher,Graureiher,Schwäne mit Jungen...
Diese Fotos stelle ich unter "Vogelzug" ein (auch wenn davon nicht alle ziehen)-aber hier möchte ich es bei den Kranichen belassen,denn das Thema lautet ja auch so...
Liebe Grüße von Liana
Zuletzt geändert von liana am 21.12.2007, 11:34, insgesamt 1-mal geändert.
Der Mensch ist das einzige Wesen,das errötet. Er ist auch das einzige Lebewesen,das Grund dazu hat.

William Faulkner

Benutzeravatar
Pitti
Moderator
Beiträge: 5718
Registriert: 03.08.2004, 12:41
Wohnort: Potsdam

Re: KRANICHE

Beitrag von Pitti » 05.11.2007, 20:30

liana hat geschrieben: ,einen Fischadler

Ich habe recherchiert, es war kein Fischadler. Wir konnten es sowieso kaum glauben, da ja Fischadler ziehen. Ich glaube fast, es war ein Merlin. Laut Beobachtungsprotokoll wurde dort ja auch schon vorher einer beobachtet.
Aber dazu dann im anderen Thema nach Rücksprache mit Fachleuten.


Das Wetter war nicht freundlich? Es war gruselig, der Turm bebte regelrecht, aber das merkte Liana nicht, sie war zu aufgeregt.

Den halben Tag suchten wir nach Vorsammelplätzen, ohne Glück. Wir hatten schon Bedenken, ob sie nicht doch schon weg wären. Gegen 16:15 Uhr waren wir dann vor Ort und es ging los, die ersten Trupps schwebten ein. Ich sah am Horizont Richtung Nordwesten schon so etwas weißes gruseliges, so in Richtung "Fog". Was dann kam, war auch gruselig. Der Wind war zeitweise so stark und böig, dass die aus der gewohnten Richtung einfliegenden Kraniche arg kämpfen mussten. Ihr kräfteraubendes Pech, unser Glück, sie standen zeitweise fast in der Luft über dem Turm und riefen. So hatten wir noch länger etwas vom Einflug auf den großen Vorsammelplatz vorm Flug in den Schlafsee. Außerdem kam der Wind direkt von dort und brachte uns die Rufe von in etwa 600 Tieren zu. Ok, das ist nicht Linum, aber wir genießen diese Momente noch mehr. Linum ist uns inzwischen zu überlaufen. Da reichen uns auch 500 ;-) aber genießen ihren Anblick in Ruhe.

Benutzeravatar
liana
Beiträge: 2031
Registriert: 09.04.2007, 18:45
Wohnort: Niederbobritzsch / Sachsen

Re: KRANICHE

Beitrag von liana » 05.11.2007, 20:42

Ja genau,liebe Pitti-ich habe zwar keinen Vergleich zu Linum,aber in solchen Menschenmassen kann ich mir das auch nicht so bezaubernd vorstellen-denn da gibt es doch auch immer Leute,die das Quatschen und laute Reden nicht sein lassen können...also dann lieber das Erlebnis mit rund 600 Tieren (was für mich sehr viele sind..) und vor allem das Erlebnis mit Euch geteilt!!!
Liebe Grüße von Liana

Wegen dem eventuellen Merlin...-das glaube ich eigentlich nicht,denn dieser gehört doch zur Gruppe der Falken und wäre mit einer Körperlänge von 25-30 cm viel zu klein für diesen imposanten großen Vogel gewesen? Das ist ja spannend-aber der Fischadler kann doch auch mal den Anschluß verpaßt haben,da ja dieses Jahr dies sowieso so gehäuft in der Zugvogelwelt der Fall ist...
Ich habe eben auch nochmal nachgelesen-bis Oktober ist der Fischadler ja auch hier anzutreffen-und es war ja erst der 3.11. - so genau auf den Tag nach Buch halten sich die Vögel ja letztendlich auch nicht...
Ich bin gespannt,was es wirklich ist-Holger hatte doch so gute Nahaufnahmen gemacht-meine Fotos sind leider nicht so nah...
Der Mensch ist das einzige Wesen,das errötet. Er ist auch das einzige Lebewesen,das Grund dazu hat.

William Faulkner

Angie
Beiträge: 24938
Registriert: 07.08.2004, 15:53

Re: KRANICHE

Beitrag von Angie » 14.11.2007, 13:43

Ich konnte nicht bis Weihnachten warten und hab mir jetzt schon dieses
wunderschöne Buch selbst geschenkt :)

Bild

Darin ein Gedicht, ohne Angabe des Verfassers.
Ich denke, dass es von Herrn Carl-Albrecht von Treuenfels selbst ist

Kranichsehnsucht

Der Kraniche herbstlich spitzer Keil
Schneidet den weiten Himmel grau.
Sie fliegen Kreuzen gleich an dünnem Seil
Hart klingt ihr Ruf und rauh.

Südwestlich geht ihr langer Zug
In unbekannte Ferne.
Vor hoher Wolken weißem Bug
Den Nachtkurs weisen Sterne.

Am Firmament der Stimmen Klänge
Sie tönen leicht und schwer.
Es ist, als ob die Seele sänge
Mal froh, mal traurig mehr.

Die großen Vögel wissen,
Wohin ihr Flug sie führt.
Ich aber muss sie missen,
bis sich der Frühling rührt.

Wenn ich im Winter an sie denke,
da bangt mein Herz mir manches Mal.
Dass nur auch sie die Sehnsucht lenke
Zurück ins heimatliche Tal.

Dann, eines Morgens, tönt der Schrei
Im Doppelklang aus tiefem Moor.
Der Südwind brachte ihn herbei
Ihr Liebesruf dem Menschenohr.

Sie gelten als des Glückes Boten,
als Schicksalskünder, Himmelstier.
Sind sie die Seelen unserer Toten?
Lasst ihnen Raum und Leben hier
!

Benutzeravatar
Joachim E.
Beiträge: 942
Registriert: 27.02.2007, 18:51
Wohnort: Pohlheim Watzenborn-Steinberg
Kontaktdaten:

Re: KRANICHE

Beitrag von Joachim E. » 14.11.2007, 18:25

Ein wunderschönes Gedicht und es paßt heute genau:
heute morgen gegen 10:00 Uhr zogen nochmal zwei Ketten Kraniche über meinen Heimatort Watzenborn-Steinberg. Kurz nur kam die Sonne hervor, aber die recht tief fliegenden Vögel
lösten sofort die Keilformation auf und begann zu kreisen. Sehr schnell gewannen sie Höhe, fast nicht mehr zu sehen, formierten Sie sich zum Weiterflug.
Zwei weitere Ketten haben wir kaum eine halbe Stunde später über Lardenbach beobachtet, etwa 30 km östlich.

Joachim und Röslein

Rolf

Re: Im Umland unterwegs ...

Beitrag von Rolf » 21.11.2007, 13:15

Liebe Heidi und Bernd.
Wunderschöne Bilder habt ihr wieder eingestellt.
Freut mich,daß ihr wieder Aufnahmen aus dem Umland macht.
Ich liebe ja die Kraniche.Momentan kann ich nicht selber ins
Umland fahren.(Bandscheibenvorfall).Umsomehr freue ich mich
über eure Berichte.
Habe ja auch vorigen Monat die Kraniche beobachren können und
war überrascht in welcher Vielzahl sie auf den Feldern waren.
Bin gespannt auf weitere Bilder.

Angie
Beiträge: 24938
Registriert: 07.08.2004, 15:53

Re: KRANICHE

Beitrag von Angie » 27.11.2007, 13:31

Bild


Bild

Bild


http://www.kraniche.de/Kranichzug/Lulu.shtml


Auszug:

Von der Rügen-Bockregion (Nordvorpommern) zog Lulu weiter nach Niedersachsen in die Diepholzer Moorniederung. Ihren Schlafplatz hatte sie im Nördlichen Wietingsmoor, wo sie am 06.11.07 mit einem Receiver angepeilt wurde. In der Umgebung suchten sie und ihr Partner vor allem auf abgeernteten Maisfeldern nach Ernterückständen. Am 05.11.07 rasteten übrigens 32.500 Kraniche in der Diepholzer Moorniederung. Spätestens am 18.11.07 haben Lulu und Partner die Region verlassen, da sie nicht mehr mit dem Receiver am Schlafplatz empfangen wurde.

Ab nach Frankreich – am 20.11.07 wurden Lulu und ihr Partner bei Bignicourt (Lac du Der Chantecoq) zunächst auf einem Feld mit einer Neueinsaat und später auf einem Maisstoppelacker beobachtet.


Zur Webcam Diepholzer Moorniederung schaue ich täglich. Leider war in dem dort gezeigten Bereich kein einziger Kranich zu sehen.

Angie
Beiträge: 24938
Registriert: 07.08.2004, 15:53

Re: KRANICHE

Beitrag von Angie » 27.11.2007, 13:43

Neuigkeiten vom Jungkranich Kalle:

http://www.kraniche.de/Kranichzug/Kalle.shtml


Bild

Bild

Benutzeravatar
Pitti
Moderator
Beiträge: 5718
Registriert: 03.08.2004, 12:41
Wohnort: Potsdam

Re: KRANICHE

Beitrag von Pitti » 28.11.2007, 21:30

Wir haben Rückmeldung bekommen vom NABU Mölln
Am Oldenburger See bei Mölln wurden in diesem Jahr am 18.10.07 die meisten (352) Kraniche gezählt, die gerastet haben. Meiner Meinung nach weniger als in den letzten zwei Jahren. Ich kann mich irren. Der Wind stand oft ungünstig, so dass sie ev. von der westlichen Seite einflogen.
Aber immerhin wird jetzt dort auch erfasst und gezählt. Auch unsere Meldungen sind da enthalten :-)

Benutzeravatar
elmontedream
Beiträge: 731
Registriert: 11.09.2004, 02:38
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Im Umland unterwegs ...

Beitrag von elmontedream » 13.12.2007, 00:51

Rolf hat geschrieben:Liebe Heidi und Bernd.
Wunderschöne Bilder habt ihr wieder eingestellt.
Freut mich,daß ihr wieder Aufnahmen aus dem Umland macht.
Ich liebe ja die Kraniche.Momentan kann ich nicht selber ins
Umland fahren.(Bandscheibenvorfall).Umsomehr freue ich mich
über eure Berichte.
Habe ja auch vorigen Monat die Kraniche beobachren können und
war überrascht in welcher Vielzahl sie auf den Feldern waren.
Bin gespannt auf weitere Bilder.
Sorry, lieber Rolf, aber ich habe gerade eben erst Deinen Beitrag gelesen, für den ich mich recht herzlich bedanken möchte.
Leider sehe ich daher auch jetzt erst, dass Du einen Bandscheibenvorfall hast, welcher Dir derzeit arge Probleme bereitet :shock: . Ich hoffe, dass es Dir inzwischen schon etwas besser geht? Zumindest wünschen wir Dir auf diesem Wege gute Besserung!!

Liebe Grüße von
Heidi und Bernd

Bild

Antworten