Senderstörche aus Schartau 2011/2012

Die Geschichten der Störche bis zum Verstummen ihrer Sender
Benutzeravatar
Holger
Administrator
Beiträge: 3252
Registriert: 30.08.2004, 22:12

Senderstörche aus Schartau 2011/2012

Beitrag von Holger » 19.08.2011, 16:36

Theodor stromert umher und war erstmalig vom 16. auf den 17. August nicht zum Nest zurückgekehrt. Da hatte er nördlich vom Horst übernachtet und ist am 17.8. südlich geflogen, abends war er nur 4km vom Nest entfernt. Ob er dorthin wieder zurückgekehrt ist, das sehen wir erst beim nächsten Datenabruf.
Daten von Shay gibt es erst morgen.
Viele Grüße
Bild
Holger

Abonnieren Sie bequem alle wichtigen Ereignisse über die Senderstörche und den Storchenhof, klicken Sie auf
Die Vogelschutzwarte Storchenhof Loburg auf Facebook

Benutzeravatar
Holger
Administrator
Beiträge: 3252
Registriert: 30.08.2004, 22:12

Re: Informationen zu den beiden Senderstörchen - Zug 2011/2012

Beitrag von Holger » 24.08.2011, 20:34

Jetzt sind auch Shay und Theodor zu ihrem Zug gen Süden aufgebrochen, allerdings hält er eine Überraschung parat. Sie zogen zwar auch nach Südosten, aber nur bis Dresden, dann machten sie eine Richtungsänderung nach südwesten :?:

Bild Klick
Standort von Shay und Thaodor am 23.8.2011
Viele Grüße
Bild
Holger

Abonnieren Sie bequem alle wichtigen Ereignisse über die Senderstörche und den Storchenhof, klicken Sie auf
Die Vogelschutzwarte Storchenhof Loburg auf Facebook

Benutzeravatar
Pitti
Moderator
Beiträge: 5718
Registriert: 03.08.2004, 12:41
Wohnort: Potsdam

Re: Informationen zu den beiden Senderstörchen - Zug 2011/2012

Beitrag von Pitti » 24.08.2011, 21:03

Ei, das wird spannend, haben sie vielleicht Westzieherblut?

Benutzeravatar
Renate
Beiträge: 206
Registriert: 21.10.2005, 11:38
Wohnort: Uhingen
Kontaktdaten:

Re: Informationen zu den beiden Senderstörchen - Zug 2011/2012

Beitrag von Renate » 27.08.2011, 08:45

Das sieht ganz danach aus, oder?
viele Grüße von Renate

Benutzeravatar
Holger
Administrator
Beiträge: 3252
Registriert: 30.08.2004, 22:12

Re: Informationen zu den beiden Senderstörchen - Zug 2011/2012

Beitrag von Holger » 27.08.2011, 20:54

Shay und Theodor haben sich für die Ostroute entschieden.
Ihren 40km langen Abstecher nach Westen in das Erzgebirge haben die beiden am 24. August korrigiert und sind wieder östlich gezogen.
Bild (klick)
Viele Grüße
Bild
Holger

Abonnieren Sie bequem alle wichtigen Ereignisse über die Senderstörche und den Storchenhof, klicken Sie auf
Die Vogelschutzwarte Storchenhof Loburg auf Facebook

Benutzeravatar
Holger
Administrator
Beiträge: 3252
Registriert: 30.08.2004, 22:12

Theodor

Beitrag von Holger » 27.08.2011, 20:58

Theodor begleitet seinen Bruder bislang auf seinem allerersten Zug.

Route bis 26.8.
Viele Grüße
Bild
Holger

Abonnieren Sie bequem alle wichtigen Ereignisse über die Senderstörche und den Storchenhof, klicken Sie auf
Die Vogelschutzwarte Storchenhof Loburg auf Facebook

Benutzeravatar
Holger
Administrator
Beiträge: 3252
Registriert: 30.08.2004, 22:12

Shay

Beitrag von Holger » 27.08.2011, 21:06

Fünf Tage nach seinem Aufbruch hat Shay bei Görlitz Deutschland verlassen und ist nach Polen geflogen. Seinen Rast- und Schlafplatz hat er gemeinsam mit Theodor bei Snowizda gesucht und gefunden.

Route bis 26.8.
Viele Grüße
Bild
Holger

Abonnieren Sie bequem alle wichtigen Ereignisse über die Senderstörche und den Storchenhof, klicken Sie auf
Die Vogelschutzwarte Storchenhof Loburg auf Facebook

Benutzeravatar
Pitti
Moderator
Beiträge: 5718
Registriert: 03.08.2004, 12:41
Wohnort: Potsdam

Re: Informationen zu den beiden Senderstörchen - Zug 2011/2012

Beitrag von Pitti » 02.09.2011, 17:50

Shay hat diesen Ort nie mehr verlassen. Er lebt nicht mehr!

Weitere Informationen und Einzelheiten zu seinem Tod und was damit zusammen hängt, werden wir in Kürze in seinem Thema berichten.

Benutzeravatar
Pitti
Moderator
Beiträge: 5718
Registriert: 03.08.2004, 12:41
Wohnort: Potsdam

Re: Shay

Beitrag von Pitti » 02.09.2011, 17:53

Sowidza ist für Shay der letzte Ort geworden, den er auf seinem Zug nach Süden kennen lernte. Dort verunglückte er an einem Mittelspannungsmast tödlich.

Bitte gebt und noch etwas Zeit, unsere Gedanken und Gefühle und vor allem die Fakten zu sortieren. Wir werden euch Einzelheiten nicht ersparen können und wollen.

Gemeinsam mit Michael konnten wir Shay heute auffinden und auch den Sender bergen.

Benutzeravatar
Helle
Administrator
Beiträge: 5528
Registriert: 27.07.2004, 18:45
Wohnort: Berlin

Re: Shay

Beitrag von Helle » 02.09.2011, 18:56

es tut mir sehr leid um Shay :( wie um jeden Storch, der - egal wo und woran - verunglückt...
Viele Grüße

Helle

"Irren ist menschlich"
Auch Mist kann Wachstum fördern
P. Rohner

Antworten